Whistleblowing

Sunrise ermutigt ihre Mitarbeitenden Vorfälle zu melden, die ihrer Meinung nach gegen Gesetze (z.B. Betrug, Verstösse gegen Datenschutz, Wettbewerbsrecht etc.) oder interne Regeln (Verstösse gegen das Diversitäts- und Antidiskriminierungsreglement, das Antibestechungsreglement etc.) verstossen. Mitarbeitende können auch Verhaltensweisen melden, dir ihres Erachtens diskriminierend oder beleidigend sind oder einfach nicht im Einklang mit ihrem ethischen Empfinden stehen.

Die Mitarbeitenden haben die Möglichkeit diese Meldungen anonym über das Whistleblowing Portal zu machen oder die Verantwortlichen direkt zu kontaktieren. Dem Mitarbeitenden wird empfohlen, wenn er oder sie anonym bleiben möchte, eine anonyme Email Adresse anzugeben, damit er oder sie kontaktiert werden kann. Die Mitarbeitenden werden regelmässig über interne News auf das Portal aufmerksam gemacht und das Thema Whistleblowing ist Teil des Compliance E-Learnings, das alle Mitarbeitenden regelmässig absolvieren müssen.

Die Meldungen werden absolut vertraulich behandelt und die Whistleblower sind vor Vergeltungsmassnahmen jeglicher Art geschützt.

Das Whistleblowing Portal sowie die Whistleblowing Policy steht den Mitarbeitenden in vier Sprachen zur Verfügung.

Der Prüfungsausschuss wird quartalsweise über die Zahl und Art der Whistleblowings informiert ohne Informationen preis zugeben, die Rückschlüsse auf den Whistleblower geben könnten. Die Anzahl der Whistleblowings wird ebenfalls im Jahresbericht veröffentlicht.

Kunden und andere Stakeholder können über die Sunrise Homepage eine Meldung machen: https://www.sunrise.ch/de/privatkunden/hilfe/kontakt/betrugsfall-melden.html