Prozess zur Festlegung der Vergütung

Grundsätzlich prüft und erstellt der NVA die Vergütungsrichtlinien und die bezüglich der Vergütung anzuwendenden Performancekriterien und unterbreitet die entsprechenden Anträge dem Verwaltungsrat. Zudem informiert der NVA den Verwaltungsrat regelmässig über seine Tätigkeit. Der NVA beurteilt die Wirksamkeit, Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit der Vergütungspläne mindestens alle zwei Jahre.

Entsprechend diesen Vergütungsrichtlinien empfiehlt der NVA die Entschädigung des Verwaltungsrats für den Zeitraum bis zur Generalversammlung im folgenden Jahr und für die Geschäftsleitung für das folgende Geschäftsjahr, unter Berücksichtigung der maximalen Gesamtvergütung und vorbehältlich der Zustimmung durch die Generalversammlung. Artikel 22 der Statuten stellt einen Zusatzbetrag für die Vergütung von Geschäftsleitungs­mitgliedern bereit, die erst ernannt werden, nachdem die Generalversammlung den maximalen Gesamtbetrag genehmigt hat.

Die Beratungen und Entscheide des Verwaltungsrats oder des NVA bezüglich der Vergütung der Geschäftsleitung finden in Anwesenheit des CEO und des HR Directors statt, die kein Stimmrecht haben.