Kurzfristige variable Vergütung (Company Bonus Plan)

Diese kurzfristige variable Vergütung zielt darauf ab, alle Mitarbeitenden jährlich sowohl für die Erreichung der individuellen Ziele als auch für ihren Beitrag zur Erreichung der Unternehmensziele zu entlöhnen, da sie dadurch zum Erfolg von Sunrise beitragen. Die Festlegung der Ziele findet im Rahmen eines definierten Prozesses statt. Die Unternehmensziele und die individuellen Ziele der Geschäftsleitungsmitglieder unterliegen der Zustimmung des Verwaltungsrats. Für alle Mitarbeitenden werden die individuellen Ziele in einem Top-down-Ansatz festgelegt, um die Abstimmung innerhalb von Sunrise und den Abteilungen sicherzustellen. Um den Prozess zu unterstützen und Transparenz in Übereinstimmung mit den Sunrise Werten zu erzielen, werden die Mitarbeitenden vierteljährlich und indikativ über den aktuellen Stand der Erreichung der Unter­nehmensziele informiert. Die Erreichung der finanziellen Unternehmensziele wird am Ende des Jahres aufgrund des revidierten Geschäftsabschlusses beurteilt. Die abschliessende Erreichung der Unternehmensziele sowie der individuellen Ziele der Geschäftsleitungsmitglieder unterliegt der Zustimmung des Verwaltungsrats.

Die kurzfristige variable Vergütung wird monatlich unter Annahme einer hundertprozentigen Zielerreichung zurückgestellt. Alle grösseren Abweichungen von der erwarteten Zielerreichung werden in der Rückstellung berücksichtigt.

Die wichtigsten Merkmale der kurzfristigen variablen Ver­gütung (Company Bonus Plan) werden im Folgenden beschrieben:

  • Der jährliche Zielbonus für Geschäftsleitungsmitglieder wird als Prozentsatz des Basissalärs ausgedrückt und beträgt 50%. Für den CEO beträgt der Zielbonus 60 %.Die maximal mögliche Auszahlung der variablen Vergütung liegt bei 200% des Zielbonus, was eine Übererreichung der Ziele voraussetzt. Die kurzfristige variable Vergütung kann das Basissalär jedoch nicht übersteigen.

  • Die beiden Zielkategorien – Unternehmens- und individuelle Ziele – werden gleich gewichtet, machen je 50% aus und werden zusammengezählt.

  • Die Unternehmensziele für die Geschäftsleitungsmitglieder bestehen aus vier Zielelementen: bereinigtes EBITDA zur Messung des jährlichen finanziellen Erfolgs, Wachstum der Kundenbasis für den zukünftigen Geschäftserfolg, Kundenweiterempfehlungsindex erhoben mit dem Net Promoter Score – einem Kundentreueindex, der den erwarteten langfristigen Geschäftserfolg anzeigt – und freier Cashflow.

  • Die individuellen Ziele bestehen aus maximal drei quantitativen / qualitativen Zielen für alle Mitarbeitenden im Company Bonus Plan und maximal vier Zielen für Führungskräfte, einschliesslich der Geschäftsleitung.

  • Die Barauszahlung der kurzfristigen variablen Vergütung erfolgt im März des Jahres nach der Performance-Periode und unterliegt der abschliessenden Genehmigung durch den Verwaltungsrat für die Geschäftsleitungsmitglieder und durch den CEO für alle übrigen Mitarbeitenden. Für alle Mitarbeitenden im Company Bonus Plan wird die variable Vergütung in bar ausgezahlt. Die Geschäfts­leitungsmitglieder und weitere ausgewählte Mitglieder des Top Management haben die Wahl, einen Teil ihrer kurzfristigen variablen Vergütung in Aktien zu beziehen (siehe Management Long-Term Investment Program).