Grundsätze

Ziel von Sunrise ist es, dass alle Mitarbeitenden – einschliesslich des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung – eine Vergütung erhalten, die sich am Medianwert relevanter Vergleichsgruppen ausrichtet. Höhe und Struktur der Ver­gütung werden in regelmässigen Abständen einem Benchmarkvergleich unterzogen.

Hinsichtlich der Vergütung des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung holte sich Sunrise Beratungsdienstleistungen und Benchmarkdaten von PricewaterhouseCoopers (PwC) über vergleichbare Unternehmen im Swiss Market Index SMIM ein (PwC übt auch Steuerberatungs- und Buchführungsmandate für Sunrise aus). Aus dem SMIM wurde eine Vergleichsgruppe besonders relevanter Unternehmen ausgewählt. Diese Vergleichsgruppe der SMIM-Unternehmen zusammen mit einem direkten Wettbewerber im schweizerischen Telekommarkt (siehe Liste unten) werden als die am besten mit Sunrise vergleichbaren Unternehmen betrachtet, was Grösse, Komplexität und Arbeitsmarkt betrifft.*

Sunrise ist sich bewusst, dass Gehaltsvergleiche auch Unterschiede in der Vergütungsstruktur berücksichtigen müssen. Generell weisen die Unternehmen im SMIM zwar abweichende Vergütungsstrukturen auf, doch Sunrise betrachtet ihre Gehaltsstrukturen als genügend vergleichbar, um einen sinnvollen Gehaltsvergleich zu ermöglichen.

Die Vergütung der Mitarbeitenden auf der Stufe unterhalb des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung wird mit der durch Towers Watson durchgeführten Vergütungserhebung in der High-Tech-Branche verglichen (Towers Watson erbringt auch Pensionskassendienstleistungen).
 

* ams AG; Bâloise Holding AG; Georg Fischer AG; Logitech International AG; Nobel Biocare AG; OC Oerlikon Corp AG; PSP Swiss Property AG; Sonova Holding AG; Straumann Holding AG; Swiss Prime Site AG; Temenos Group AG; Swisscom AG.