upc erhöht Gebühr
Jetzt wechseln

Kabelanschluss kündigen

Verzichte ganz einfach auf den teuren Anschluss

upc erhöht die Kosten für den Kabelanschluss erneut

Nur ein Jahr nach der letzten Preissteigerung von CHF 4.00, wird upc im Januar 2017 die Kosten für den Kabelanschluss erneut um 8 % erhöhen. Der Kabelanschluss kostet dann CHF 36.90/Mt. statt aktuell CHF 33.95/Mt.

Laut den AGB von upc kannst du dein ausserordentliches Kündigungsrecht nutzen, um deinen Vertrag mit upc zu kündigen (für alle Festnetztelefonie-, Internet- und TV-Produkte von upc mit Ausnahme von «Connect&Play» Produkten, die am 28. September 2016 lanciert wurden). Kündige deine upc-Produkte und deinen Kabelanschluss bis spätestens 31. Dezember und wechsle zu MTV home.

Bezahle nicht für etwas, das du nicht brauchst

Der Kabelanschluss wird vom Kabelanbieter bereitgestellt und kostet um die CHF 400.– pro Jahr. Bei upc Cablecom bezahlt man zum Beispiel CHF 33.95 im Monat – zusätzlich zur Produktgebühr.
In den meisten Fällen erhalten die Kunden die Rechnung für die Kabelanschlussgebühr nicht direkt von den Kabelanbietern, sondern vom Vermieter über die Nebenkostenrechnung oder Mietkostenpauschale.
Oft werden so auch Nicht-Kunden zur Kasse gebeten – obwohl sie gar keine Leistung über diesen Anschluss beziehen.

Spare um die CHF 400.– im Jahr an Nebenkosten

Hinweis: upc erhöht die Kosten für den Kabelanschluss erneut! Ab Januar 2017 belaufen sich die Kosten auf mehr als CHF 442.00 pro Jahr. Nutze dein ausserordentliches Kündigungsrecht bei upc und wechsle zu MTV home.

Beziehe dein Internet und Digital-TV über den Sunrise Festnetzanschluss und verzichte auf den Kabelanschluss:

Deine Rechte als Konsument

Kündigung, Mietreduktion, Plombierung

Das sagt das Schweizer Fernmeldegesetz

«Nutzungsentgelte dürfen nicht erhoben werden, wenn (...) der Anschluss gekündigt worden ist; die Fernmeldediensteanbieterin oder gegebenenfalls der Vermieter sieht eine angemessene Kündigungsfrist vor» (Art. 35a). Mehr erfahren

Das sagt der Mieterinnen- und Mieterverband

«Hat der Vermieter das Abo gekündigt und bezahlt somit keine Grundgebühr mehr an den Netzbetreiber, gilt dies als Vertragsänderung, die er dem Mieter auf einem amtlichen Formular mitteilen muss. Nach Ablauf der Kündigungsfrist ist die Miete um den entsprechenden Betrag zu reduzieren.» Mehr erfahren

Das sagt der Preisüberwacher der Schweizerischen Eidgenossenschaft

«Hinzu kommt, dass das Recht der Mieter auf Plombierung des Kabelanschlusses und auf entsprechende Reduktion der Mietnebenkosten gesetzlich gewährleistet ist.» Mehr erfahren

«Werden unbenützte Anschlüsse versiegelt, gehen die Kosten zu Lasten der upc.» Mehr erfahren

Video abspielen
Das sagt das Schweizerische Konsumentenforum kf
Hier Merkblatt downloaden

Angebote für alle über 30 Jahren

Hast du noch Fragen?

Entdecke MTV mobile