Wie könnte das nächste iPhone heissen?

Wie jeden Spätsommer seit 2007 lanciert Apple vielleicht auch dieses Jahr ein neues iPhone. Und wie immer rätseln die Fans, Blogger, Redaktoren und Analysten, was das neue Apple-Smartphone kann, wie es aussieht – und wie es wohl heissen wird.

20160819_Gerate_Wie_könnte_das_nächste_iPhone_heissen_Lead
Alle rätseln über den Namen des neuen iPhones.

Kenner wissen: Apple hat seine Smartphones in den vergangenen Jahren stets nach gleichen Muster benannt. Nach dem ersten iPhone kam zwar das iPhone 3G, das wegen der 3G-Technologie so hiess. Aber ab dann folgte auf die Einführung der iPhones 3G, 4 und 5 mit neuen Designs und Funktionen jeweils ein kleines „S“-Upgrade mit nur geringen Veränderungen – es wurden das iPhone 3GS, iPhone 4s und iPhone 5s lanciert. Ein Jahr darauf folgte das iPhone 6, dann das iPhone 6s. So weit, so verlässlich.

Evolutionsbruch?

Führt man diese Evolutionsschritte konsequent weiter, müsste im Herbst 2016 nun das iPhone 7 erscheinen. Doch ob dies wirklich der Fall ist, scheint gar nicht mehr so sicher. Spekulationen gehen eher in die Richtung, dass sich Apple von der in bislang in Stein gemeisselten Strategie des Zweijahres-Rhythmus verabschieden könnte und künftig nur noch alle drei Jahre ein grosses iPhone-Update plant.

10 Jahre iPhone

Schielt man jedoch auf die Entwicklung des iPads, könnte Apple auch beim iPhone ganz neue Wege gehen und etwa ein iPhone Pro herausbringen, das ähnlich wie das iPad Pro neue, professionelle Anwendungen und eine Bedienung per Stift bringt. Zwar sind in den Web-Gerüchteküchen bereits Namen wie iPhone 7 Plus und iPhone 7 Pro aufgetaucht, doch könnte sich Apple ein solches Power-Gerät auf das Jubiläumsjahr 2017 aufsparen. Dann nämlich wird das iPhone zehn Jahre alt – ein guter Grund für ein Top-Jubiläums-iPhone! Spekuliert man weiter, könnte das übernächste iPhone also nicht iPhone 7 oder iPhone 8 heissen, sondern analog zu OS X als iPhone X in die Läden kommen – wer weiss ...