In 1000 Kilometern um die Schweiz

Die TORTOUR ist der grösste Nonstop-Ultracycling-Event der Welt. Und dank Sunrise sind auch sämtliche Kontrollposten nonstop verbunden.

tortour_lead

Vom 16. bis 19. August 2018 nahmen Radsportler wieder an einer wahren Tortur teil: der TORTOUR. Auch wenn es bei diesem Anlass nicht primär ums Gewinnen geht – mitmachen ist bekanntlich wichtiger als siegen –, ist der weltgrösste Nonstop-Ultracycling-Event eine wahre Herausforderung für die Teilnehmer, die Crews und die Betreuer, die hier alljährlich an ihre Grenzen gehen. Bei Tag und bei Nacht.

Die TORTOUR umrundet die Schweiz über eine Rennstrecke von nicht weniger als 1000 Kilometern – an idyllischen Bergseen und unberührten Landschaften vorbei oder aber über steile Alpenpässe. Die Einzelfahrer und Teams benötigen für diese anspruchsvolle Strecke bis zu 48 Stunden. Die Fahrer, welche in Teams unterwegs sind, wechseln sich jeweils nach rund 50 Kilometern bei den Kontrollposten – den sogenannten Timestations – ab. 

«Dank den Sunrise Pocket WiFis wissen die Helfer jederzeit, wann die nächsten Fahrer bei ihnen eintreffen.»

Christian Fluri, Verantwortlicher Technik TORTOUR

Einen Anlass dieser Grössenordnung zu betreuen, ist ein organisatorischer Kraftakt. Man darf sich keine Fehler erlauben, zumal diese rasch zu einer Kettenreaktion führen könnten. Und hier kommt die Erfahrung von Sunrise ins Spiel beziehungsweise ins Rennen. An den Timestations, an denen die Fahrerwechsel durchgeführt werden, setzt Sunrise als Sponsor der TORTOUR Pocket WiFis mit Sunrise Mobile Internet unlimited ein, um einen reibungslosen mobilen Internet-Zugang sicherzustellen.

Die Crews an den Timestations, die Betreuer und die Renndirektion hatten dank diesen mobilen Hotspots die Möglichkeit, die Rennsituation auf ihren Laptops stets einzusehen. Und auch die Medienleute nutzten die Vorteile des 4G+-Netzes zur raschen Übermittlung von Video- und Fotomaterial.

«Dank dem superschnellen 4G+-Netz von Sunrise waren wir auch an abgelegenen Kontrollposten konstant online.»

Christian Fluri, Verantwortlicher Technik TORTOUR

Die Kombination aus physischem Gerät (Pocket WiFi) und mobilem Internetzugang (Mobile Internet unlimited) erlaubt den Kontrollposten, während der TORTOUR immer online  zu sein, untereinander zu kommunizieren oder Resultate zu übermitteln. Auch dienten die Geräte als Absicherung, falls einmal die Festnetzleitung ausfallen sollte. Die einfach bedienbaren mobilen Router ermöglichten einen schnellen Internetzugang für mehrere Geräte – selbst an Orten ohne Infrastruktur.

2018 wurden bei der TORTOUR zum vierten Mal die offiziellen Ultracycling-Schweizer-Meisterinnen und -Schweizer-Meister gekürt. Schweizer-Meister ist auch Sunrise, bieten wir doch laut dem letzten Test des unabhängigen Fachmagazins «CONNECT» das beste Netz der Schweiz an; mit grösstmöglicher Abdeckung und maximalem 4G+-Speed von bis zu 300 Mbit/s. Damit Kommunikation nie mehr eine Tortur ist.