Energieverbrauch und Klimaschutz

Angesichts der bereits sichtbaren schwerwiegenden Auswirkungen des Klimawandels ist ein klarer Kurs mit konkreten Zielen und Massnahmen entscheidend. Im Rahmen der Science-based Targets Initiative (SBTi) verpflichtet sich Sunrise zu einer wissenschaftsbasierten und schrittweisen Reduktion von Treibhausgasemissionen. Diese Reduktion nach SBTi steht im Einklang mit den Zielen des Pariser Klimaabkommens von 2015 und unterstreicht das nachhaltige Engagement von Sunrise.

Der Hauptsitz von Sunrise, das Ambassador House, zeichnet sich durch umweltfreundliches, effizientes und nachhaltiges Bauen aus. Dies belegt das Erreichen des höchstmöglichen Zertifizierungsniveaus LEED Platinum. Die eigenen Büros werden von Sunrise energieeffizient und wenn möglich erneuerbar versorgt, z.B. mittels Fernwärme, LED-Lampen, sensorgesteuertem Licht usw.

Um den Emissionsreduktionszielen näher zu kommen, bezieht Sunrise bereits heute nur noch 100% erneuerbarem Strom und verpflichtet sich zudem die eigene Fahrzeugflotte bis 2030 vollständig elektrisch zu betreiben. Bis 2030 wird die Energieeffizienz der Datenübertragung (kWh/TB) im Netz kontinuierlich gesteigert, indem ältere Komponenten durch neuere Technologien ersetzt werden. Durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) werden bestehende Kapazitäten im Netz besser ausgenutzt. Mit der innovativen PowerStar-Lösung konnte 2022 der Stromverbrauch des Sunrise Mobilfunknetzes um 6,4 Millionen kWh gesenkt werden - genug, um ein Schweizer Dorf mit etwa 2.700 Einwohnern zu versorgen. Dieser reduzierte Energieverbrauch beeinträchtigte weder das Kundenerlebnis noch die Leistung des Netzes.

Unsere Ziele