Störungsbehebung durch digitale Arbeitsanweisungen eines Experten aus der Ferne? Wartung durch präzise Anleitungen auf einer AR-Brille? KI-basierte Ausbildung von Mitarbeitenden unter sicheren Bedingungen durch Simulationen? Das alles geht – dank 5G und den Mixed-Reality-Lösungen visionärer Start-ups wie OverIT.

Es herrscht Hochbetrieb, die Maschinen laufen und die Produktion ist im vollen Gange. Ein Techniker führt eine routinemässige Wartungsarbeit durch. Plötzlich steigt ein kritisches System aus. Eine elektrische Schalttafel, die den Betrieb einer Rohrbiegemaschine steuert, zeigt einen Fehlerstatus an. Die Schalttafel verfügt über ein IoT-sensorbasiertes Diagnosesystem, das feststellt, wenn ein wichtiges Bauteil nicht mehr funktioniert. Nun gilt es, das richtige Verfahren zur Fehlerbehebung zu wählen. Wie weiter?

Der verantwortliche Techniker lässt sich durch die Störung nicht aus der Ruhe bringen. Er greift sich eine der Augmented Reality (AR) Brillen des Unternehmens, setzt sie auf und öffnet eine Wissensdatenbank. Diese umfasst neben Handbüchern samt den wichtigsten Checklisten auch IoT-Sensordaten, Datenblätter, Fotos, Videos und 3D-Modelle der Maschinen. Die Dokumente wurden dank 5G-Netzwerk innerhalb von Sekunden aus der Cloud-basierten Web-App auf die Brille geladen und werden ihm auch offline angezeigt. Ein Szenario, das mit herkömmlichen Datenleitungen mehrere Stunden dauern kann.

Was nun passiert, wirkt wie eine Szene aus Raumschiff Enterprise: Der Servicetechniker startet den Wartungsprozess durch einen Sprachbefehl und leitet so die Fehlerbehebung nach digitalen AR-Arbeitsanweisungen ein, die ihn Schritt für Schritt durch die Aufgabe führen. Mittels einer eingeblendeten Checkliste sucht er nach dem Problemherd, wiederum nur durch Sprachbefehle wie «navigate back» oder «select item one» – die Hände hat er somit zu jeder Zeit frei für Werkzeug und Ersatzteile. Auf diese Weise findet der Techniker den Fehler sofort: Störung der Pumpe 2.

Echtzeit-Anleitung durch den Experten

Die Brille gibt ihm nun die Schritt-für-Schritt-Anweisung, die Pumpe manuell neu zu starten. Da dies nicht funktioniert und bisherige Anleitungen dieses spezielle Problem nicht beschreiben, entscheidet sich der Servicetechniker, zur Sicherheit einen Experten hinzuziehen. Hierfür muss er weder ein Telefon zur Hand nehmen noch auf das Eintreffen des Experten warten. Er schaltet ihn einfach durch das in der AR-Brille integrierte Smart-Collaboration-Tool per Video-Call hinzu. Der Experte hat dadurch den gleichen Blick auf die Anlage wie der Servicetechniker und kann ihn in Echtzeit anleiten, um die Störung zu beheben. Dabei hat sowohl der Servicetechniker als auch der Experte die Möglichkeit, Inhalte wie 3D-Konstruktionspläne, Fotos oder Videos zu teilen. Auch ist es dem Experten möglich, Bauteile punktgenau zu markieren. Der Servicetechniker wird damit direkt an den Problemherd herangeführt, wodurch Fehler minimiert und die Mitarbeitersicherheit gewährleistet werden.

Kosten sparen und gleichzeitig Mitarbeitende schulen

Die beschriebene Situation, die manch einem wie eine Szene aus einem Science-Fiction-Film anmuten mag, ist in einigen Industriebetrieben heute bereits Wirklichkeit. Innovative Start-ups wie OverIT mit ihrer SPACE 1 Augmented Collaboration-Lösung machen es möglich. Industriebetriebe können ihre Wartungsprozesse damit deutlich effizienter gestalten. Es entstehen keine Wartezeiten durch die variable Verfügbarkeit der Experten und deren Anreise, wodurch wiederum die Ausfallszeiten der Maschinen reduziert werden. Ungeplante Ausfallzeiten sind der grösste Kostenfaktor in der herstellenden Industrie. Diese zu minimieren, ist eine der grössten Errungenschaften der Industrie 4.0. Auch weitere Arbeitsprozesse wie Installationen, Montagen, Inspektionen oder Qualitätsprüfungen können mit Technologien wie AR, IoT-Sensorik oder künstlicher Intelligenz (KI) effizienter gestaltet werden.

Der Einsatz von Lösungen wie SPACE1 löst damit auch einen Teil der Probleme, die durch den zunehmenden Fachkräftemangel entstehen. Denn die Mitarbeitenden müssen nicht zwangsläufig Spezialisten auf dem Gebiet sein, um Herausforderungen meistern zu können – die Experten stehen ihnen schliesslich auch aus der Ferne unterstützend zur Seite. Daneben hat das Vorgehen durch die AR-Brille einen weiteren Vorteil: Die Mitarbeitenden werden an einem realen Fall geschult und können bei Bedarf sämtliche Handlungsschritte aufzeichnen. Die damit gesammelten Daten werden mittels künstlicher Intelligenz analysiert und später anderen Mitarbeitenden zur Verfügung gestellt, damit diese aus den Erfahrungen ihrer Kollegen lernen können. Zudem sind Betriebe dank AR-Brillen in der Lage, verschiedene Situationen zu simulieren. Dies erlaubt es den Mitarbeitenden, die Szenarien in einer sicheren Umgebung zu üben und sich auf diesem Weg für den Ernstfall zu rüsten.

Die Vorteile selbst erleben

Damit sich auch andere Industriebetriebe von den Vorteilen der Wartung durch AR, IoT und KI überzeugen können, hat OverIT eine Testumgebung im 5G Joint Innovation Center (JIC) von Sunrise UPC und Huawei eingerichtet. Dort machen Interessierte ihre eigenen Erfahrungen mit der Lösung und erhalten dabei auf Wunsch eine fundierte Einführung durch einen Berater vor Ort.

Die Lösung von OverIT ist nicht nur plattformübergreifend, sondern auch geräteübergreifend, so dass Unternehmen selbst entscheiden können, auf welchem Gerät sie die Lösung nutzen möchten. Allerdings sind zuverlässige Datenleitungen wie 5G unerlässlich. Im JIC können die Kunden verschiedene Modelle ausprobieren.

Die Infrastruktur des JIC sorgt dabei für das bestmögliche Besuchererlebnis. So wird beispielsweise über eine stabile 5G-Vernetzung sichergestellt, dass die Zusammenarbeit mit den Experten ohne Verzögerungen erfolgt, Bilder dank der hohen Bandbreite hochauflösend übertragen werden und die Teilnehmer aufgrund der niedrigen Latenzzeiten ruckelfrei durch sämtliche Prozesse geführt werden.

Das Bundle zum Erfolg

5G ist eine wichtige Voraussetzung für Industrieunternehmen, die sich für den Einsatz von AR-Collaboration-Lösungen entscheiden. Komplexe Aufgaben erfordern gut ausgebildetes Personal und Zugang zu einer Fülle von Informationen (z. B. Handbücher, Datenblätter, Echtzeitdaten). In Notfällen und besonders komplexen Situationen kann es notwendig sein, Unterstützung anzufordern und mehrere Techniker und Experten zeitgleich zuzuschalten. Dieses Multi-User-Szenario wird durch ein leistungsfähiges 5G-Mobilfunknetz mit Download-Geschwindigkeiten von bis zu 2 Gbit/s ermöglicht.

5G AR Field-Service Kit

Um sowohl von einem stabilen Mobile-Funknetz als auch den Vorteilen der AR-Technologie profitieren zu können, lohnt es sich für Unternehmen auf einen gut vernetzten Partner zu setzen. Sunrise UPC und OverIT arbeiten beispielsweise Hand in Hand, um den Kunden die bestmögliche Erfahrung zu verschaffen. Sie bieten ihnen hierfür ein attraktives 5G-AR-Field-Service Kit. Das Bundle besteht aus einer Datenbrille der neuesten Generation (Head-Mounted Display), einem 5G-Hotspot inkl. SIM-Karte für leistungsfähige Datenübermittlung sowie einer Softwarelizenz für SPACE 1 von OverIT.

Sie wollen mehr darüber erfahren, wie Sie sich das Leben mit AR-basierten Collaboration-Lösungen vereinfachen können? Dann kontaktieren Sie einen unserer Berater oder buchen Sie einen unverbindlichen Termin im 5G Joint Innovation Center.

5G Joint Innovation Center - Innovationen live erleben!

Erleben Sie reale Anwendungsbeispiele von IoT und 5G live im Joint Innovation Center von Sunrise und UPC und Huawei. Nutzen Sie unseren Expertenpool sowie das wachsende Ökosystem für Ihre digitale Transformationsreise und lassen Sie sich inspirieren. Gemeinsam besprechen wir ganz unverbindlich erste Ideen und unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihrer kleinen und grossen Innovationsprojekte.

Persönliche Tour buchen

Weitere Manufacturing Stories