Phishing

Zuletzt geändert:

Phishing wird das betrügerische Vorgehen genannt, durch das Kriminelle an sensible Daten wie etwa Ihre Bankinformationen, Kreditkartennummern, Kontoangaben oder Passwörter gelangen möchten.

Die Bezeichnung Phishing ist eine Zusammensetzung der englischen Wörter «Password», «Harvesting» und «Fishing». Dabei geht es um das Ergattern von vertraulichen Informationen wie Kontoangaben, Zugangsdaten für das Internet-Banking, Kreditkartennummern etc. Mit diesen Angaben ist es Kriminellen möglich, Geld von Ihrem Konto abzuheben, Einkäufe oder Online-Käufe zu tätigen.

Vorgehen Phishing

Die Betrüger im Internet gehen sehr geschickt vor. Sie täuschen Websites bekannter Unternehmen vor. Die Ähnlichkeit zum Original ist dabei frappant.

Oft, aber nicht immer, wird in einem scheinbar vertrauenswürdigen E-Mail dazu aufgefordert, Angaben wie Benutzernamen und Passwort bekannt zu geben oder zu bestätigen.

Ein paar einfache Schutzmassnahmen

E-Mail:
Unternehmen fragen nie per E-Mail nach Passwörtern, Kreditkartennummern oder anderen vertraulichen Informationen. Ignorieren Sie E-Mails mit derartigen Anfragen – auch wenn sie vermeintlich von bekannten Firmen bzw. Unternehmen, mit denen Sie in Verbindung stehen, stammen. Sunrise fragt ebenso wenig auf diese Art nach Ihren persönlichen Kontoangaben.

E-Mails sowie E-Mail-Adressen lassen sich leider schnell und leicht fälschen.

Websites:
Bevor Sie auf einer Seite sensible Daten eingeben, überprüfen Sie die Internetadresse im Adressfeld (z. B. http://www.sunrise.ch) oben im Browser. Klicken Sie nie auf Links in verdächtigen E-Mails. Geben Sie die URL besser manuell ein.

Links bzw. ausgeschriebene Internetadressen als Link können schnell falsche Sicherheit signalisieren. Dahinter kann eine vollkommen andere Website verlinkt sein, die für Phishing-Zwecke eingerichtet wurde.

Verschlüsselung:
Vergewissern Sie sich immer, dass Sie vertrauliche Informationen im Internet nur angeben, wenn die Daten verschlüsselt übermittelt werden. In der Regel wird bei einer verschlüsselten Internetverbindung ein Schlüsselsymbol in der Statusleiste unten im Browserfenster angezeigt. Klicken Sie darauf, erscheint das Sicherheitszertifikat.

Überprüfung:
Überprüfen Sie Ihre Kreditkartenabrechnung sowie Ihre Bank- bzw. Postkontoauszüge. Falls Unstimmigkeiten auftreten, wenden Sie sich umgehend an das Finanzinstitut.

Weitere Infos:

Konnten wir Ihre Frage beantworten?

Helfen Sie uns, diese Support-Seite zu verbessern.