Jugendschutz

Medienkompetenz und Schutz von Minderjährigen

allgemein-jugendschutz_GettyImages-479632327_sRGB_lead

Im Zeitalter von Smartphone, Social Media und Internet ist es nicht immer einfach, den Überblick zu bewahren. Heute verfügen Handys über viele Funktionen, die nicht nur Vorteile, sondern auch Risiken für junge Menschen bergen. Sunrise engagiert sich aktiv im Rahmen einer Brancheninitiative zum Thema Jugendmedienschutz.

Die wichtigsten Verhaltenstipps

  • Begleiten sie Ihr Kind gemeinsam bei den ersten Schritten im Internet.
  • Sprechen sie mit Ihrem Kind über Risiken beim Surfen. Vereinbaren sie gemeinsam, welche Angebote im Netz ihr Kind wie lange und wie oft nutzen darf. Feste Surfzeiten sorgen dafür, dass andere Interessen nicht zu kurz kommen.
  • Sensibilisieren sie als Eltern ihr Kind für einen sorgsamen Umgang mit persönlichen Daten und die mögliche Folgen unbedachter Weitergabe von persönlichen Daten.
  • Nicht alle im Internet verfügbare Informationen sind echt – ermutigen sie Ihr Kind zu einer kritischen Denkweise.
  • Vermitteln sie die wichtigsten Aspekte zu den sozialen Netzwerken: Vorsicht bei der Weitergabe von persönlichen Informationen - das nachträgliche Löschen ist oft unmöglich. Dies betrifft auch Fotos, Videos von anderen Personen, welche man nicht ohne Zustimmung veröffentlichen darf. Beleidigungen etc. können wie im echten Leben strafbar sein. Niemanden als Freund hinzufügen oder treffen, den man nicht auch im wirklichen Leben bereits kennt.
  • Nutzen sie die unten beschriebenen technischen Jugendschutzeinstellungen bei Ihrem Sunrise TV und die Kinderschutzsoftware von Kaspersky für das Mobiltelefon ihres Kindes.

Mehrwertdienste und Jugenschutzeinstellungen

Wer bei Sunrise ein Mobil-Abo abschliesst, muss volljährig sein. Im Bestellprozess werden Kundinnen und Kunden gebeten anzugeben, falls der Hauptnutzer des Mobilbos minderjährig ist. In diesem Fall wird die Nutzung aller Mehrwertdienste (0900: Business und Marketing; 0901: Unterhaltung; und 0906: Erwachseneninhalte, z.B. erotische Inhalte; und Premium SMS und MMS) gesperrt. Erziehungsberechtige (Vertragpartner) können die Nutzung von Mehrwertdienstnummern 0900 und 0901 nachträglich erlauben. Dazu können sie die entsprechenden Einstellungen in MySunrise vornehmen . Die Nutzung von 0906-Nummern sowie der Premium SMS und MMS bleibt jedoch weiterhin gesperrt. Wenn der Hauptnutzer 16 Jahre alt wird, kann die Nutzung von 0906-Nummern aktiviert werden.

Sunrise TV und Jugendschutzeinstellungen

Jugendschutzeinstellungen finden sie unter Menu „Einstellungen“. Es gibt folgende Einstellmöglichkeiten sowohl für den Comeback TV und On Demand:

  • Jugendschutz für ComeBack TV: Die Optionen sind «Ein» und «Aus». Wenn diese Option aktiviert ist kann per ComeBack TV nicht auf Inhalte die in den Nachtstunden ausgestrahlt werden, zugegriffen werden
  • Jugendschutz für On Demand: Sie können folgendes Mindestalter einstellen: Aus, FSK Ab 6, FSK ab 12, FSK ab 16, FSK ab 18. Inhalte ab 18 Jahre (FSK 18) sind per Default gesperrt, auch das Anzeigebild im Shop ist verdeckt. Es muss ein PIN eingegeben werden um die Film-Cover sichtbar zu machen und die Filme ausleihen zu können. Zudem kann man eine Monatslimite setzen für den Kauf von VoD-Inhalten.

Mehrwertdienste und Jugendschutzeinstellungen

  • Wer bei Sunrise ein Mobil-Abo abschliesst, muss volljährig sein. Im Bestellprozess werden Kundinnen und Kunden gebeten anzugeben, falls der Hauptnutzer des Mobilbos minderjährig ist. Mehr informationen zum Jugendschutz finden sie auf www.sunrise.ch/jugendschutz
  • Premium SMS/MMS Dienste sind grundsätzlich erst ab 16 Jahren bzw. Kurznummern mit 6 startend erst ab 18 Jahren nutzbar. Massgeblich ist hier das Alter des Halters der Mobilfunknummer, welches in MySunrise erfasst ist.
  • Mehrwertdienste Voice (090x): Ist der Hauptnutzer unter 16 Jahren wird die Nutzung aller Mehrwertdienste (0900: Business und Marketing; 0901: Unterhaltung; und 0906: Erwachseneninhalte, z.B. erotische Inhalte) gesperrt. Erziehungsberechtige (Vertragpartner) können die Nutzung von Mehrwertdienstnummern 0900 und 0901 nachträglich erlauben. Dazu können sie die entsprechenden Einstellungen in MySunrise vornehmen. Die Nutzung von 0906-Nummern bleibt jedoch weiterhin gesperrt. Wenn der Hauptnutzer 16 Jahre alt wird, kann die Nutzung von 0906-Nummern aktiviert werden.

Kinderschutzsoftware

So surfen Ihre Kinder sicher! Hier finden sie mehr Infos zu unserer Jugendschutzsoftware Option Kaspersky Safe Kids:

Haben sie Fragen zum Thema Jugendmedienschutz?

Weitere Links zum Thema