QR-Rechnung

Einfach scannen und bezahlen

Genau wie die roten und orangen Einzahlungsscheine, besteht die QR-Rechnung aus einem Empfangsschein (1) und einem Zahlteil (2). Der QR-Code (3) enthält alle Zahlungsinformationen wie Empfänger, Betrag etc. Dieselben Informationen sind rechts neben dem QR-Code zusätzlich in Textform (4) aufgeführt.

NOT AVAILABLE

Tipp

Das Einscannen des QR-Codes samt allen Zahlungsinformationen spart Zeit und verhindert Tippfehler.

Nein. Bei Bedarf können Sie die Zahlungsinformationen, die rechts neben dem QR-Code stehen auch manuell abtippen. Wir empfehlen jedoch die zeitsparende Bezahlung via QR-Code.
Eine weitere Alternative zum Bezahlen mit QR-Code ist eBill . Damit erhalten Sie die Sunrise Rechnung direkt in Ihrem E-Banking-Account und geben sie dort zur Bezahlung frei.

Da alle Zahlungsinformationen bereits im QR-Code enthalten sind, entfällt das Abtippen dieser Angaben sowie das Risiko von Tippfehlern. Damit sparen Sie Zeit und bezahlen im Handumdrehen.

Ja. Hierfür benötigen Sie wie bisher nur den unteren Teil der Rechnung mit den Zahlungsinformationen. Trennen Sie diesen Teil an der Perforierung ab und weisen Sie ihn am Postschalter vor.

Momentan noch nicht. Diese Option wird erst später verfügbar sein.

Ja, die Zahlungsverbindung ändert sich mit Einführung der QR-Rechnung. Ab 30. September 2022 werden Zahlungen mit alter Zahlungsverbindung nicht mehr ausgeführt deswegen muss zwingend vor diesem Datum die Zahlungsverbindung in Zahlungsvorlagen beziehungsweise in Stammdaten angepasst werden.

Wie Sie bereits durch Ihren Finanzdienstleister informiert worden sind, sollte Ihre ERP-Software QR-Rechnungen bereits seit dem 30. Juni 2020 verarbeiten können. Wir gehen deswegen davon aus, dass Sie unsere QR-Rechnungen bereits verarbeiten können. Bitte stellen Sie sicher, dass unsere neue Zahlungsverbindung in Ihren Stammdaten angepasst wird, ansonsten können die Zahlungen ab dem 30. September 2022 nicht mehr verarbeitet werden.

Kontakt