Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2: Wenn Stars sich um die Rollen reissen

Einen garantierten Kinoerfolg will sich keiner entgehen lassen. Auch wenn man längst zur A-List Hollywoods gehört. Die Romanvorlage für «Die Tribute von Panem» war ein Bestseller. Die Verfilmung muss ein Blockbuster werden, da war man sich in der Branche einig.

20151120_entertainment_panem_1_20_960x542
Jennifer Lawrence in "Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2"

Das begehrteste Drehbuch Hollywoods

Der Brief von Donald Sutherland hat Wirkung gezeigt: Die Produzenten boten ihm die Rolle des bösen Präsidenten Snow an. Auch andere rissen sich um eine Rolle. Oscar-Preisträgerin Julianne Moore tat es ihren Kindern zuliebe, die Fans der Hunger Games sind und ihre Mutter zum Vorsprechen für Teil drei überredeten. Der überzeugte Veganer und Tierschützer Woody Harrelson brachte für seine Rolle ein persönliches Opfer: Er erklärte sich bereit, Fleisch zu essen.

Völlig entspannt erschien hingegen Jennifer Lawrence beim Casting. Sie war sich Absagen gewohnt, hatte die Hauptrollen in «Twilight» und «Verblendung» nicht bekommen. Doch dieses Mal stach sie alle aus, Emma Watson unter anderem, und bekam die Rolle, die ihr Leben für immer veränderte.

In «Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2» spitzt sich der Krieg zu. Die Hauptfigur Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence) bereitet sich auf den letzten grossen Kampf vor, der die Bevölkerung von Panem endlich befreien soll. Der Film läuft zurzeit weltweit in den Kinos.

Der Trailer verspricht auf jeden Fall ein spektakuläres Finale:

Video abspielen
Tribute von Panem: Mockingjay Teil 2 Trailer