Berufswahl: Welcher Beruf passt zu mir?

Welchen Berufsweg soll ich einschlagen? Was passt zu mir? Was ist mir wichtig? Fragen über Fragen kommen auf junge Schulabgänger zu. Veranstaltungen wie die Berufsmesse Zürich helfen bei der Entscheidung, welche Ausbildung und welches Unternehmen zu den eigenen Vorstellungen passen. Sunrise war auch dieses Jahr vor Ort und hat Jugendliche und deren Eltern bei der Berufswahl beraten.

Berufswahl 2015
Welchen Berufsweg soll ich einschlagen?
Copyright: Epicantus

Auch dieses Jahr fand in Zürich die Berufsmesse statt. Sunrise war mit einem Informationsstand vor Ort und präsentierte die vier von Sunrise angebotenen Lehrberufe: Informatiker/in mit Fachrichtung Systemtechnik, Kauffrau/-mann, Detailhandelsfachfrau/-mann und Fachfrau/-mann Kundendialog.
Und wer könnte die vielen Fragen der Jugendlichen besser beantworten als Sunrise Lernende? So stand ein Team von aktuellen Auszubildenden den Schülern für Antworten zur Verfügung und brachte ihnen den Berufsalltag näher. Im Interview mit Spotlight erklärt Felix Häberli, Sunrise Verantwortlicher Berufsbildung, und sein Berufsmesse-Team aus Lernenden die wichtigsten Eckpunkte bei der Berufswahl:

Stärken und Interessen kennen

Nicht jeder weiss mit 14, in welche Richtung er oder sie sich entwickeln möchte. Deshalb ist es wichtig, sich auf seine Stärken und Interessen zu fokussieren. Unsere Ausbildner wissen, dass Freude an der täglichen Arbeit mit den persönlichen Vorlieben zum Thema zu tun hat. Es ist also wichtig, sich zu fragen womit man sich täglich beschäftigen will. 

Michelle, Lernende Kauffrau im zweiten Lehrjahr, hat mit den jungen Besuchern an der Messe gesprochen: “Ich habe ihnen den Tipp gegeben sich zu überlegen, was sie am liebsten machen und was sie gut können. Dann sieht man, auch welcher Beruf zu einem passen könnte.“ 

João, Lernender im ersten Lehrjahr, ergänzt: “Stimmt, viele schauen nur auf die Schulnoten, was eigentlich ja gut ist, vergessen dann aber zu überlegen, was ihnen Spass machen würde. Oder umgekehrt, sie wollen etwas lernen, sind aber schulisch weit von den Voraussetzungen entfernt“. 

Es ist wichtig, auf sich selbst zu hören. Schulnoten können auch ein hinweis sein, was man gut kann und was einem spass macht.

Felix Häberli, Sunrise Verantwortlicher Berufsbildung

Abgleich mit der Berufswelt

In welchen Berufen sind meine Stärken und Interessen im Fokus? Wo kann ich mich einbringen? Was fasziniert mich? Informationen über die Ausbildungen oder Schulen sind wichtig, um zu erkennen in welche Richtung es gehen kann. Erste Ideen können über Berufsinformationszentrum, das Internet oder Verwandte und Bekannte gewonnen werden. Indem man seine Interessen mit den Berufswahlangeboten abgleicht, kann sich zeigen, welcher Beruf für einen in Frage kommt.

Video abspielen
Berufsmesse Zürich 2015

Weiterführende Informationen einholen 

Über Informationstage, Messen, Schnuppertage oder die Berufsberatung kann man sich noch weitere Informationen einholen. Auch lohnt es sich, vorab im Internet zu informieren.

Am besten ist es jedoch, wenn man mit Personen sprechen kann, die heute ihre Ausbildung in dem Bereich machen oder den Wunschberuf bereits ausüben. "Genau dafür ist die Berufsmesse perfekt geeignet" bestätigt Felix Häberli.