Home-Office im Schlafzimmer durch WLAN-Verstärker

Unsere Autorin Isabelle Launspach gehört, wie viele unter euch, zu denjenigen, die derzeit im Home-Office arbeiten. Sie hat es innerhalb eines Tages geschafft, aus ihrem Schlafzimmer ein „Büro“ mit Top WLAN-Empfang zu machen.

January 1, 1970 . Temps de lecture: 3 minutes

Ja, der Mensch ist ein bequemes und träges Gewohnheitstier und insgesamt doch erstaunlich leidensfähig, bevor er etwas an seiner Situation ändert. Und so habe ich die Tatsache, dass wir im Schlafzimmer unserer Wohnung recht instabilen und schlechten WLAN-Empfang hatten, drei Jahre lang hingenommen.

Wir brauchen stärkeres WLAN!

Bis Corona. Bis die Welt still stand. Bis wir aufgefordert wurden, zu Hause zu bleiben und unsere Kinder nicht mehr zur Kita schicken durften. Von einem Tag auf den anderen waren wir plötzlich auf starkes WLAN im Schlafzimmer angewiesen – der einzige Raum, der weitestgehend unberührt ist von Bauklötzen und Puppenwagen. Somit der perfekte Ort, um unser «Home-Office» einzurichten. Fast. Denn das unverzichtbare WLAN war eben alles andere als perfekt.

WLAN-Verstärker über Connect-App bestellen

Dass UPC WLAN-Verstärker für ihre Kunden hat und man diese über die Connect App bestellen kann, wusste ich.
Also: schnell die Connect App runterladen, mit dem My UPC Login anmelden und ab ins Schlafzimmer und dort den WLAN-Scan machen. Wie das geht? Die App überprüft die Qualität und die Stärke des WLAN-Signals in einem bestimmten Raum. Schritt für Schritt führt mich die App durch den Scan. Falsch machen kann man eigentlich nix. Nach ein paar Klicks und wenigen Sekunden dann das Ergebnis: Die Connect App findet auch, dass unser WLAN im Schlafzimmer nicht gut genug ist und empfiehlt mir sofort, einen „Wi Fi Booster“ zu bestellen, eben den besagten WLAN-Verstärker. Diesen erhalte ich übrigens kostenlos von UPC.

In 5 Minuten zu besserem WLAN im Home-Office

Ok, das war wirklich einfach. Die ganze Aktion hat nicht länger als 5 Minuten gedauert. Aber klappt das jetzt wirklich so reibungslos? Kommt dieser WLAN-Verstärker auch bald? Immerhin sind wir bereits 100% im Corona Home-Office. Und: Wird es dem WLAN-Repeater gelingen das bestehende WLAN bis auf das Schlafzimmer zu erweitern?

WLAN-Repeater zuhause anschliessen

Und siehe da: Am nächsten Tag seht der Briefträger tatsächlich schon mit dem Verstärker unterm Arm vor der Tür. Und das Anschliessen des WLAN-Verstärkers geht so leicht wie das Bestellen: In wenigen Minuten ist alles verkabelt und vernetzt.
Dazu brauche ich lediglich ein LAN-Kabel (im Paket mit drin) und zwei Steckdosen. Einziger Stolperstein: Der WLAN-Repeater baut ein neues, eigenes WLAN auf, in das man sich dann mit einem neuen Passwort einloggen muss (welches natürlich im Karton liegt, aber wenig Beachtung meinerseits findet, weil ich Anleitungen lesen in der Regel für überflüssig halte, was aber nicht heisst, dass ich deswegen schneller am Ziel bin 😉 ). Aber auch das finde ich dann schnell heraus und siehe da: Voller WLAN-Ausschlag im Schlafzimmer!


Wenn das WLAN nicht bis in alle Ecken reicht, sorgt der Repeater für eine grössere Reichweite

Einstecken und verkablen und schon ist der WLAN-Repeater im Einsatz

Fazit: Das Glück ist nur einige Klicks entfernt

Einen Tag  und ein paar Klicks hat mich diese wertvolle WLAN-Optimierung gekostet. In Zeiten wie der aktuellen, in denen man sich schnell neu orientieren und einrichten muss, war das eine unglaublich hilfreiche und positive Erfahrung. Ja, es ist nur ein WLAN-Verstärker. Aber wie schön ist es doch, wenn solche Dinge auf Anhieb funktionieren und die eigenen Erwartungen auch noch übertreffen.