Apple ist auf den Stift gekommen: Der neue Apple Pencil für das Tablet

Mit dem iPad Pro lässt Apple seine alten Prinzipien hinter sich und bietet eine völlig neue Bedienungsmöglichkeit: Statt nur mit dem Finger kann man das neuste iPad auch mit einem Stift – dem Apple Pencil – bedienen. Was würde wohl der verstorbene Apple-CEO Steve Jobs dazu sagen?

20151222_Geräte_Apple_Stift_lead

Nach der Präsentation des Geräts im Oktober 2015 war in vielen Medien zu lesen, dass sich Steve Jobs vor Jahren bei einer Keynote über Stifte als Eingabegerät lustig gemacht hatte. Er wurde zitiert mit den Worten «Wer braucht schon einen Stylus? Man muss ihn hervorholen, wieder versorgen, und dann verliert man ihn. Niemand braucht einen Stylus.» Folglich produzierte Apple nie ein Gerät, das per Stift bedient werden kann. Doch die Aussage bezog sich damals nicht auf ein Tablet, sondern auf das iPhone, das 2007 mit dem Verzicht auf Tasten den Handy-Markt revolutionierte. Nun scheint bei Apple die Zeit für Stifte reif zu sein. 

Dünner Stift statt dicker Finger

Man mag sich fragen, was denn ein Stylus auf dem iPad-Display soll. Doch probiert man den smarten Stift aus, ist man begeistert: Nicht nur, dass das Display nicht mehr verschmiert, auch das Navigieren durch detailreiche Webseiten oder die Bearbeitung von Fotos mit der Photoshop-App gelingen besser. Denn mit dem schlanken Stylus ist eine sehr präzise Bedienung möglich: Wechselt man zwischen Pencil und Finger hin und her, kommt es einem vor, als hätte man plötzlich dicke Wurstfinger.

Video abspielen
Apple Pencil

Unschlagbar ist der Stift beim Zeichnen, Skizzieren und Schreiben: Mit dem Apple Pencil kann man Linien wie mit einem Bleistift wahlweise dezent oder stark führen. Die Sensoren im smarten Stift messen den Druck und die Neigung, sodass Dicke und Intensität des Strichs angepasst werden. Beim grössten je hergestellten iPad zeigt sich nun also, dass sich ein Stift für manche Aufgaben auch auf einem Apple-Gerät hervorragend eignet. 

Screen Split und Smart Keyboard

Der Stylus ist nicht die einzige Besonderheit des iPad Pro. Zum neuen Tablet gehört auch eine Tastatur – das sogenannte Smart Keyboard – mit dem es sich ähnlich gut tippen lässt wie auf einem Notebook. Diese Zusatz-Tastatur ist gleichzeitig auch eine iPad-Stütze und eine Schutzhülle.

Fazit:

Dank der praktischen Tastatur-Hülle-Kombi, dem Stift und dem riesigen 12,9-Zoll-Display steht dem mobilen Arbeiten mit dem iPad nichts mehr im Weg. War das iPad bisher fast ausschliesslich ein Unterhaltungs-, Spiel- und Konsumgerät, eignet sich das Apple-Tablet nun zusätzlich auch für den produktiven Einsatz und wird so zum vollständigen Notebook-Ersatz. 

Sind Sie auch auf den Stift gekommen?

Holen Sie sich jetzt das neue Apple iPad Pro.

Zum Sunrise iPad Pro Angebot