Es wird Zeit für ein neues Handy

Wer kennt es nicht? Das eigene Handy liegt einfach nicht mehr gleich schön in der Hand, das Display hat schon etwas gelitten und der Akku ist auch nicht mehr das, was er mal war. Wieso also nicht ein neues Handy besorgen? Aber was sollte dies denn können?

Design & Grösse

Das Wunsch-Handy soll ein Design haben, mit dem es sich von allen anderen Geräten abhebt. Eine ganz exklusive Farbe wie Rosé-Gold oder gar Pink würde mir gefallen, aber auch Silber fände ich stilvoll. Weil es die ideale Handy-Grösse für alle Benutzer nicht gibt, ist es ähnlich wie ein T-Shirt in mehreren Grössen erhältlich – also in S, M und L. Ich hätte gerne das Mittlere. Mein neues Handy soll nicht nur das Schönste sein, sondern auch das Stärkste: Es darf sich nie in der Hosentasche verbiegen und sein Display muss kratzfest sein.

Tempo & Ausdauer

Bei meinem Wunschgerät gibt es weder Video-Ruckeln noch Wartezeiten beim Öffnen von Apps. Deshalb besitzt das Smartphone den leistungsfähigsten Prozessor und das beste Betriebssystem. Klar, dass ein solch schnelles Hightech-Handy viel Energie braucht. Trotzdem soll das Wunsch-Phone sehr ausdauernd sein, sodass der Akku nicht jeden Abend leer ist. Aufgeladen wird natürlich kabellos.

Einfache Bedienung

Ich kann zwar gut mit meinem Smartphone umgehen, doch sollte die Bedienung des Super-Handys kinderleicht sein. Statt nur eindimensional auf dem Touchscreen herumzutippen, sollte man auch mal fester drauf drücken können, um an derselben Stelle eine zweite Funktion aufzurufen. Auch die Sprachassistentin sollte mich jedes Mal auf Anhieb verstehen. Fast hätte ich es vergessen: Weil ich mir nie Passwörter und PINs merken kann, soll sich das ideale Phone ohne Macken per Fingerabdruck-Sensor entsperren lassen. 

Perfektes Multimedia-Talent

Die Smartphone-Kamera meines Wunsch-Phones ist nicht nur gut genug für Schnappschüsse, sondern sie kann die Digitalkamera vollständig ersetzen. Da ich gerne Selfies mache und ziemlich eitel bin, sollte die Frontkamera so gut sein, dass kein Selbstporträt unscharf oder verwackelt wird. Neben Navigationsgerät und Fitness-Tracker soll das Handy auch als Portemonnaie und Schlüsselbund dienen: Der Bezahldienst des Handys funktioniert entweder per biometrischer Erkennung oder per Nahfeldkommunikation NFC.