Google Kalender: Verknüpfen Sie Terminplan und To-Do-Liste auf Ihrem Smartphone

Mit dem neuen Update bringt Google Termine und Erinnerungen in eine saubere, übersichtliche Ansicht auf Ihr Handy.

Apple Macbook und Notizbuch
Copyright: Chung Ho Leung

Termine und Aufgaben: Das gehört intuitiv zusammen. Bis jetzt brauchten Sie dafür jedoch zwei Apps. In der Hektik gingen Aufgaben und Erledigungen vergessen. Doch neu hat Google eine To-Do-Liste in seine Kalender-App integriert. So behalten Sie ganz einfach den Überblick über Aufgaben und Termine: In der Tagesansicht bleiben Erinnerungen so lange bestehen bis sie per Swipe abgehakt werden. Will man die Aufgabe erst später erledigen, kann man Sie einfach verschieben.

Erinnerungen können auch über Inbox by Gmail, Google Notizen und Google Now per Sprachbefehl erstellt werden – aus einer Sprachnotiz wird automatisch eine Erinnerung. Ausserdem können Erinnerungen mit Adressen und Telefonnummern versehen werden, die dann ganz einfach in einer Karte dargestellt respektive angerufen werden können.

Video abspielen
Spot: Erinnerungen setzen in Google Calendar

Neben den Erinnerungen hat der Google Kalender eine Reihe von nützlichen Funktionen: Der Terminplan kann mit Fotos und Karten interaktiv gestaltet werden. Informationen aus Gmail, wie Flugbuchungen, Konzertkarten, Tischreservierungen können automatisch dem Kalender hinzugefügt werden. Zudem macht Google Kalender, im Stil von Auto-Complete bei der Google Suche, intelligente Vorschläge für Termintitel, Orte und Personen.

Fahren Sie z.B. in die Winterferien und müssen davor noch X Dinge erledigen? Aus dem Bestätigungsmail für den Flug wird im Handumdrehen ein Termin. Davor sollten Sie noch Ihre Mutter anrufen: Die Aufgabe mit Telefonnummer erinnert Sie daran. Auf der Fahrt nach Hause fällt Ihnen ein: „OK Google: Müll rausbringen“. Als Sie zuhause sind und nachschauen, wann denn der Flug geht, erinnert Sie der Kalender an Ihre Aufgaben. Nur erledigen müssen Sie sie selbst.

Google Kalender gibt es bei Google Play und im App Store. Eine Web-Version wird bald folgen.