Film ab: Die Macht, Grosses zu bewegen

Im echten Leben sind es Politiker und Unternehmer, die über die grösste Macht verfügen. Aber im Digital-TV kann es jeder schaffen, Grosses zu bewegen.

20160715_Entertainment_Filmab_KW28_Lead_DE
Kung Fu Panda 3 (2016)

Der mächtigste Mensch der Welt ist laut dem US-Magazin Forbes Russlands Präsident Wladimir Putin. Ihm dicht auf den Fersen sind Angela Merkel und Barack Obama. Auf Platz 6 folgt mit Bill Gates der mächtigste Mensch aus der Welt der Wirtschaft. In der Realität muss man Karriereleitern erklimmen, um Macht auszuüben und grosse Taten ins Rollen zu bringen. Sei es auf dem Politparkett oder als Unternehmer. In Blockbustern reicht oft schon ein Zufall, um das Schicksal der Welt in den Händen zu halten. So, wie bei Kung-Fu-Profi Po, auch der «Drachenkrieger» genannt, der im dritten Teil von «Kung Fu Panda» plötzlich einem ganzen Dorf das Kämpfen beibringen muss, um seinen Widersacher aus der Geisterwelt zu besiegen. Oder Sacha Baron Cohen, der als durchgeknallter Nobby zuhause in «Grimsby» seinen Bruder und mit ihm die Spionagewelt retten muss. Noch mächtiger sind die Familien von 33 eingeschlossenen Bergleuten, die dafür sorgen, dass ihre Liebsten nicht vergessen, sondern gerettet werden. Der Film «69 Tage Hoffnung» erzählt diese wahre Geschichte aus dem Jahr 2010. Manchmal ist es eben auch nur Zuversicht, die einem die Macht verleiht, Grosses zu bewegen. Lassen Sie sich inspirieren – mit dem Fernsehprogramm dieser Woche im Digital-TV von Sunrise TV.