BMX-Wunderkind Nadine: Auf holprigem Weg an die Weltspitze

Die einen steigen aufs Velo, um zur Arbeit zu fahren. Und andere, um Weltmeister zu werden. So wie die 15-jährige Bernerin Nadine Aeberhard. Unterstützt wird sie dabei von Roger Federer.

Nadine Aeberhard
Nadine Aeberhard auf ihrem BMX-Bike. (Foto: trixpics.ch)

Im letzten Juli ist der Sekschülerin an der BMX-WM in den USA eine Sensation gelungen: Sie wurde Weltmeisterin in ihrer Altersklasse. «Das war ein toller und wichtiger Schritt auf dem Weg zu meinem grössten Traum. Ich möchte einmal an Olympischen Spielen starten», erzählt die amtierende Schweizer- und Weltmeisterin. 

Ein Wettkampf kostet schnell 1000 Franken.

Der Weg an die Weltspitze ist hart und teuer: Knapp 20 Wochenenden im Jahr ist Nadine mit ihrer Familie an BMX-Rennen im In- und Ausland unterwegs, meistens mit dem Wohnwagen. Glücklicherweise ist auch Nadines Bruder Loris ein talentierter BMX-Fahrer. «Dann können wir wenigstens gemeinsam als Familie verreisen», sagt Nadines Mutter Sonja.

Seit Anfang Jahr wird Nadine im Patenschaftsprogramm von der Schweizer Sporthilfe unterstützt – mit 2000 CHF jährlich. Für die Familie aus dem Berner Seeland ein schöner Zustupf, denn das Hobby der Tochter muss privat finanziert werden. Ein Wettkampfwochenende samt Startgeld und Reise kostet schnell 1000 CHF, ein BMX-Bike das doppelte. Nadine Aeberhard gehört zu den 40 Patenkindern der Roger Federer Foundation, die im Rahmen der Schweizer Sporthilfe insbesondere Familien mit kleineren Einkommen hilft. «Ich freue mich mega, dass ich Roger Federers Patenkind sein darf», erzählt Nadine, deren Eltern einen Bauernhof bewirtschaften. 

Hohe Ziele: Nadine will einmal an den Olympischen Spielen starten.

Trotz ihrem Erfolg bleibt die junge Bernerin realistisch: «Vom BMX-Sport kann man auch an der Weltspitze kaum leben. Deshalb mache ich im nächsten Sommer das Sport-KV.» Diese Ausbildung lässt Nadine noch genug Zeit für das Dutzend Trainingsstunden wöchentlich, das sie zum Teil im 120 Kilometer entfernten Aigle absolviert. Denn ihr grosses Ziel Olympia lässt die BMX-Weltmeisterin nicht aus den Augen. 

Sunrise unterstützt im Rahmen ihres Engagements für die Roger Federer Foundation das Patenschaftsprogramm der Stiftung Schweizer Sporthilfe.