«Einer der besten Bildschirme, die es gibt»

Sie sind da: Die Hands-On-Reviews der neusten iPhones. Die wichtigsten Techblogger haben das iPhone XS und das XS Max ausführlich getestet. Und finden: Gut gemacht, Apple!

Tech-Experten aus aller Welt konnten mittlerweile die neusten iPhones testen.
Tech-Experten aus aller Welt konnten mittlerweile die neusten iPhones testen.

Apple hat die Smartphone-Welt in diesem Jahr nicht völlig neu erfunden. Trotzdem ist ihnen mit dem XS und dem XS Max in vieler Hinsicht ein Quantensprung gelungen, finden Journalisten und Blogger.

Am meisten Aufmerksamkeit hat das grosse iPhone XS Max bekommen. Mit seinem 6,5 Zoll-Bildschirm ist es das grösste iPhone aller Zeiten. Nilay Patel von The Verge schreibt nach einer Woche Praxistest:

«Es fühlt sich gleichzeitig grösser, aber auch kleiner an, als ich erwartet habe.»

Physisch hat das iPhone XS Max genau dieselbe Grösse wie das iPhone 8 Plus. Aber weil der Bildschirm die komplette Frontseite des iPhones ausfüllt, scheine es nicht so riesig. Diesen kolossalen Bildschirm in ein Gehäuse zu bekommen, die gar nicht so riesig ist, das sei Apples grösste Leistung, meint auch David Phelan von Forbes:

«Der Bildschirm ist gigantisch, umwerfend schön und der absolute Killer, um Videos zu schauen oder Games zu spielen. Ich liebe es!»

Ob das Smartphone mit einem Display in dieser Grösse noch praktisch ist? Die Tester sind sich nicht einig. So schreibt Simon Gibbs von The Guardian:

«Wenn man nicht abnormal grosse Hände hat, muss man das iPhone XS Max zweihändig bedienen.» 

Ich konnte das XS Max problemlos mit einer Hand bedienen.

David Phelan, forbes.com

David Phelan von Forbes meint, man müsse sich zwar bewusst sein, dass man ein grosses Gerät in den Händen halte, aber:

«Meine Hände sind nicht riesig, aber ich konnte das XS Max problemlos mit einer Hand bedienen, schnell und bequem.»

Abgesehen von der Grösse sind das iPhone XS und das XS Max identisch. Zum ersten Mal haben beide Ausführungen dieselbe DualCam (12 MP) auf der Rückseite. Und bei der geraten die Techblogger ins Schwärmen. Nilay Patel von The Verge meint, das iPhone XS mache signifikant bessere Fotos als das iPhone X: 

«Neben der Kamera des iPhone XS sieht die Kamera des Vorgängers schrecklich aus.»

Die neue Kamera sei massiv besser bei schlechtem Licht und werde der von Samsung immer ähnlicher. Insbesondere mit dem Portrait-Modus habe Apple einen enormen Schritt vorwärts gemacht, weil man damit im Nachhinein die Hintergrundschärfe verändern kann. Forbes meint:

«Etwas Ähnliches wie diesen Portrait-Modus habe ich so noch nie auf einer Smartphone-Kamera gesehen.»

Auch optisch gefällt das iPhone XS. Obwohl – oder gerade weil – es aussieht wie sein Vorgänger; das elegante und schlanke iPhone X. David Phelan von Forbes schreibt:

«Diese Ähnlichkeit ist keine schlechte Sache. Das iPhone X ist eines der bestaussehenden Smartphones, die es gibt. Ich sehe gerne mehr davon!»