Die Ersten mit 5G

Die Schweiz gehört weltweit zu den 5G-Pionieren. Seit Dezember 2017 ist Sunrise vorne mit dabei. CEO Olaf Swantee lässt die spannende Zeit im Video Revue passieren. 

649900756

Ungefähr alle 10 Jahre macht die Telekommunikation einen Quantensprung und eine neue Mobilfunk-Generation wird eingeführt. Für Sunrise ist es diesmal besonders spannend, weil die Schweiz mit Südkorea und den USA vorauszieht – und Sunrise im Land das grösste 5G-Netz aufgebaut hat. 

Es fing alles im Dezember 2017 an. In ersten Testversuchen erreichte Sunrise Geschwindigkeiten von über 3 Gbit/s, also 30 mal schneller als 4G. Nur 6 Monate später wurde in Oerlikon die erste 5G-Antenne der Schweiz aufgebaut. 

Die Strategie "Glasfaser durch die Luft" wurde 2018 in Laax demonstriert. Das Skigebiet profitiert seitdem von Mobilfunk-Geschwindigkeiten, die früher nur über das Festnetz bzw. Glasfaser möglich waren. 

Seit Anfang April können ausgewählte Kunden das Sunrise 5G-Netz als Festnetzersatz nutzen. Und seit Anfang Mai sind auch die ersten 5G-Smartphones verfügbar. 

Heute gibt es 5G von Sunrise schon in über 250 Ortschaften in der Schweiz und der Netzausbau geht weiter. Dabei wird Sunrise das erste 5G-Stadion der Schweiz lancieren: den St. Jakob-Park des FC Basel. 5G wird ein noch besseres Fussball-Erlebnis ermöglichen – mit neuen Kameraperspektiven und virtuellen Erlebnissen. 

Wir haben viel vor – Sie können gespannt sein, welche Produkte und Dienstleistungen Sunrise in den nächsten Monaten auf dem grössten 5G-Netz der Schweiz lanciert!