Top 5 Mobile Games vom August 2021

Der August ist rum, und damit ein weiterer Monat, in dem sich der Sommer nicht von seiner besten Seite gezeigt hat. Ihr hattet aso mehr als genug Zeit, euch die Zeit mit Mobile Games zu vertreiben. Wir blicken hier noch einmal auf die besten iOS-Gaming-Neuerscheinungen des vergangenen Monats zurück.

Video abspielen
Die besten Mobile Games vom August 2021.
Presented by Games.ch

Mit einem Mix aus bekannten Namen und gänzlich neuen Titeln, die aber alle mit durchweg hoher Qualität überzeugen können, waren es für Apple-Zocker sehr spannende Wochen. Viel Spass mit unseren Top 5 iOS-Games für den Monat August 2021.

Platz 5:  My Friend Pedro: Ripe for Revenge

Kategorie: Bullet-Time-Ballerei 

"My Friend Pedro" sorgte bereits auf anderen Plattformen durch sein simples, aber stylisch präsentiertes Gameplay und die abgefahrene Prämisse für Furore. Die nun auf iOS erschienene Adaption ist kein direkter Port, sondern vermischt geschickt die besten Elemente aus dem Original mit kurzen und kurzweiligen Levels sowie einer gelungenen Touchsteuerung. Euer Ziel ist es, das Ende des Levels zu erreichen und dabei möglichst den Kombo-Timer nicht abreissen zu lassen, um eine entsprechend hohe Punktzahl und drei Sterne einzuheimsen. Ihr schlüpft dabei in die Rolle eines Killers, der Anweisungen von einer sprechenden Banane namens Pedro entgegennimmt. Wer also eine ernste Story erwartet, ist hier definitiv fehl am Platz. Was ihr stattdessen bekommt, ist Nonstop-Bullet-Time-Action, denn ihr könnt praktisch jederzeit die Zeit verlangsamen, um das weitere Vorgehen genau zu planen und gleich mehrere Widersacher in einem Sprung plattzumachen. Das ist zwar nicht sonderlich innovativ, aber eben so spassig gestaltet, dass auch ein wiederholtes Durchspielen von Levels zwecks Highscore-Jagd sehr viel Laune macht. Bullet-Time geht eben immer.

Platz 4: Final Fantasy I, II und III

Kategorie: Pixel-Rollenspiel-Legenden hoch 3

"Final Fantasy" ist eines der bekanntesten und beliebtesten Gaming-Franchises überhaupt. Kein Wunder also, dass immer mal wieder gern alte Teile des Rollenspiel-Urgesteins veröffentlicht werden, um Nostalgiker zur Kasse zu bitten. Dieses Mal haben es gleich die ersten drei Teile der Serie als sogenannte Pixel-Remaster auf iOS-Plattformen geschafft. Der Name ist dabei Programm, denn es wurde trotz einiger optischer Verbesserungen darauf geachtet, das Flair des ikonischen Pixel-Grafikstils beizubehalten, was auch sehr gut gelungen ist. Davon ab gibt es ebenfalls einige Anpassungen, etwa beim Balancing, und auch der Soundtrack hat ein Upgrade erfahren. Ansonsten wird klassische, rundenbasierte Rollenspielkost geboten, wie sie Ende der 1980er-Jahre unter anderem von diesen Titeln populär gemacht wurde. Zwar wirken die Titel heutzutage in vielen Belangen schon sehr simpel, aber man merkt selbst nach über 30 Jahren noch immer, weshalb diese Formel so gut funktioniert und ein ganzes Genre mitbegründete. Wir freuen uns jedenfalls schon auf die weiteren, bereits angekündigten Super-Nintendo-Ableger IV bis VI und vergnügen uns bis dahin mit den Umsetzungen der NES-Klassiker.

Platz 3: Behind the Frame: The Finest Scenery

Kategorie: Malerische Story

Ihr seid auf der Suche nach einem völlig entspannenden Spiel mit entsprechend chilligem Sound und einer wunderschönen Trickfilm-Optik? Dann können wir euch "Behind the Frame: The Finest Scenery" ans Herz legen. Ihr schlüpft in die Rolle einer Künstlerin, die an einem Bild arbeitet, und durchlebt mehrere Tage, die aber eigentlich immer die gleiche Struktur haben. Aufstehen, Kaffee machen, malen. Neben der an einen Studio-Ghibli-Film erinnernden Präsentation lockern auch leichte Rätsel und der Besuch einer Katze den Spielverlauf auf. Das Herzstück ist aber die Geschichte, die erzählt wird und zu der wir gar nicht mehr verraten wollen. Nur so viel: "Behind the Frame" lässt sich zwar in gut einer Stunde durchspielen, aber womöglich möchtet ihr danach einen zweiten Durchgang starten, um mit den Erkenntnissen des ersten Durchspielens die Story noch einmal aus einer etwas anderen Perspektive zu erleben. Der Titel ist genau das Richtige für alle, die nach einem harten Arbeitstag auf der Suche nach einem Game sind, mit dem sie auf dem Sofa oder abends im Bett mal so richtig abschalten können.

Platz 2: Dungeon und Puzzles

Kategorie: Sokoban im Dungeon 

Warum eigentlich nicht mal das Spielprinzip von "Sokoban" mit einem Dungeon-Crawler kreuzen? Das dachte sich wohl der Entwickler von "Dungeon and Puzzles", und das Ergebnis gibt ihm Recht. Ihr macht euch auf, einen Schatz zu suchen, der angeblich zuhinterst in einem endlos scheinenden Verlies zu finden sein soll. Zwar trefft ihr dabei auf allerlei vermeintliche Widersacher, doch in Wahrheit helfen die euch sogar dabei, jeweils den Ausgang zu erreichen. Ihr müsst nämlich euren tapferen Abenteurer so durch die Levels bewegen, dass ihr einerseits alle Gegner besiegt und danach aber auch so platziert seid, dass ihr durch den Ausgang in den nächsten Abschnitt gelangt. Ihr könnt dabei immer nur geradeaus laufen, bis euch ein Hindernis stoppt. Geschicktes und vorausschauendes Vorgehen ist also gefragt, damit ihr auch wirklich den gesamten Level mit Schwert, Pfeil und Bogen oder anderen Items erobern könnt und dabei nicht in einer der diversen Fallen landet. Ein wirklich sehr gelungener Puzzle-Spass, der mit fortschreitender Dauer selbst erfahrene Knobler ins Schwitzen bringen wird. Genre-Fans sollten hier unbedingt zuschlagen.

Platz 1: What Remains of Edith Finch

Kategorie: Emotionaler Walking-Simulator-Trip 

"What Remains of Edith Finch" ist auf den ersten Blick zwar ein gewöhnlicher Walking-Simulator, also ein Spiel, durch das man mehr oder weniger ungestört durchläuft und die Story miterlebt. Auf den zweiten Blick offenbart sich aber, weshalb die Story rund um Ediths Familie der unserer Meinung nach beste Vertreter seines Genres ist. Da wäre zum einen das Anwesen der Familie, ein Haus mit vielen nachträglich angebrachten Räumen. Zum anderen sind es die tragischen Geschichten und Schicksale rund um die teils sehr jung verstorbenen Mitglieder der Familie, die in oft sehr fantasievollen Kapiteln durchlebt werden und euch in teils ganz andere Welten entführen. Die Tatsache, dass die Geschichte noch dazu einen sehr gelungenen Abschluss findet, trägt ebenfalls zum äusserst positiven Gesamteindruck bei. Nicht umsonst hat "What Remains of Edith Finch" auch auf anderen Plattformen bereits Höchstwertungen ergattert. Wenn ihr diese emotionale Achterbahnfahrt bisher noch nicht erlebt habt, wird es spätestens jetzt höchste Zeit, unser iOS-Spiel des Monats August 2021 herunterzuladen.