Zurück zur Blog-Übersicht

Zürich Pride – zum ersten Mal mit Sunrise

Der Monat Juni wird weltweit vielerorts als Pride Month gefeiert. So auch in Zürich: Bereits zum 27. Mal führte die Pride-Demonstration mit einem Umzug durch die Zürcher Innenstadt. Zum ersten Mal mit dabei: Die Sunrise GmbH mit zahlreichen Mitarbeitenden.

January 1, 1970 . Lesedauer: 2 Min.

Regenbogenflaggen, farbige Perücken, kunterbunte Outfits und kreative Banner mit starken Statements: Auf dem Zürcher Helvetiaplatz versammeln sich am 18. Juni 2022 bei brennendem Sonnenschein und wolkenlosem Himmel hunderte von Menschen mit aufgeregten und glücklichen Gesichtern. Nachdem der Pride-Umzug im Jahr 2021 wegen Covid von Juni auf September verschoben und im Jahr 2020 ganz abgesagt wurde, ist die Freude der Teilnehmenden dieses Jahr umso grösser. Die Pride wird in Zürich seit 1994 durchgeführt und steht dieses Jahr unter dem Motto «trans - Vielfalt leben».

«Love Wins»

Zum ersten Mal ist auch Sunrise GmbH an der Pride Zürich offiziell vertreten. Rund 50 Mitarbeitende von Sunrise und deren Freunde und Familien sind dabei, um ein Zeichen zu setzen. Sie alle tragen das gleiche Outfit: ein weisses T-Shirt mit einem Herz in Regenbogenfarben und dem Schriftzug «Love wins». Auf der Rückseite ist das brandneue Sunrise-Logo zu sehen. Sie sind alle Mitglieder der Rainbow-Gruppe (LGBTQIA+) von Sunrise. Die Gruppe ist Teil des Diversity, Equity & Inclusion-Programms von Sunrise (siehe Infobox).

Diverse Reden von Personen wie Corinne Mauch (Stadtpräsidentin Zürich, SP) und Vertreter*innen der Arbeitsgruppe Trans Zürich bilden den Auftakt zur Demonstration. Um 14 Uhr geht’s los. Unter tosender Trommelmusik und lautem Sound von verschiedenen Trucks beginnt der Umzug durch die Zürcher Innenstadt.

Von der Idee zur Realität

Vorne mit dabei in der Schar der Sunriselerinnen und Sunriseler sind Luca Morreale und Debora Cuccinelli. Luca arbeitet als Projektmanager im Kundenservice, während Debora als Teamleiterin Quality & Development im Telefonverkauf tätig ist. Die beiden tauschen ein breites Lächeln aus. Freude und Stolz sind ihnen in die mit Glitzer geschminkten Gesichter geschrieben. «Ich bin richtig glücklich. Als wir vor rund einem Jahr mit unserer Rainbow-Gruppe gestartet sind, hätte ich nicht gedacht, dass Sunrise heute so zahlreich an der Pride vertreten sein wird. Es erfüllt mich richtig mit Stolz», sagt Luca Morreale. Debora stimmt ihm nickend zu.

NOT AVAILABLE

Das Diversity, Equity & Inclusion-Programm bei Sunrise

Bei Sunrise hat Diversity, Equity & Inclusion einen enorm hohen Stellenwert. Das interne DE&I Programm heisst «YouBelong!» und besteht aus verschiedenen Mitarbeitenden-Gruppen (engl: ERG, Employee Resource Group). Diese bieten einen sicheren Raum für Mitarbeitende um sich zugehörig zu fühlen und mit anderen Mitgliedern ihre Vielfalt zu leben und feiern.

 

Nebst der LGBTQIA+-Gruppe gibt es weitere Gruppen: Gender, Race-Ethnicity, Ability und Multi-Generational. In den kommenden Wochen werden wir weitere Artikel zu den jeweiligen Gruppen veröffentlichen.

Die Pride hat dieses Jahr sogar Rekorde gebrochen. Rund 40'000 Menschen nahmen am Demonstrationsumzug und gar 65'000 befanden sich zeitweise auf dem Festgelände des Kasernenareals. Eins ist sicher: Sunrise wird auch im Jahr 2023 wieder mit dabei sein.