Sunrise | Handy-, Internet- und TV-Abos für die Schweiz
DAS ÄNDERT SICH BEIM REPLAY TV

Neue Regelung Replay TV

Die Gemeinsamen Tarife legen die Urheberrechtsgebühren, die wir als Verbreiter für geschützte Inhalte (Filme, Musik, Texte etc.) bezahlen müssen, fest. Die Verfügbarkeit von Replay über alle Sender und die generelle Nutzung von zeitversetztem Fernsehen ist in der Schweiz im sogenannten «Gemeinsamen Tarif 12» (GT12) geregelt.

Die Auswahl an TV-Programmen, die mit Replay TV bis zu sieben Tage zeitversetzt geschaut werden können, ist in der Schweiz überdurchschnittlich gross. Dabei wird Replay TV immer beliebter und häufiger genutzt. Die TV-Zuschauerinnen und Zuschauer überspringen immer häufiger auch die Werbung. Um ihre Programme und Eigenproduktionen finanzieren zu können, sind die Werbeeinnahmen für die TV-Sender aber äusserst wichtig. Die TV-Sender sehen mit dieser Entwicklung nicht nur ihre Existenz bedroht, sondern auch die Programmvielfalt in der Schweiz gefährdet.

Um das beliebte Replay TV weiter anbieten zu können, hat sich die gesamte TV-Branche auf einen Kompromiss geeinigt, der in der neuen Branchenvereinbarung zur Umsetzung des GT12 geregelt ist.

Auf welchen Sendern wird zum Start Replay-Werbung zu sehen sein?

Zum Start der neuen Werbeformen werden rund 19 der grössten deutschsprachigen Privatsender Replay Werbung zeigen. Auf allen anderen Sendern können Kundinnen und Kunden weiterhin 7 Tage Replay nutzen, Werbepausen vorspulen und brauchen keine Replay Werbung zu schauen. Es sind keine französischsprachigen Sender und auch keine italienischsprachigen Sender betroffen.

Teilnehmende Sender

Was bedeutet das für Kundinnen und Kunden?

Den Kundinnen und Kunden wird auf den an der Branchenvereinbarung teilnehmenden Sendern neu Replay-Werbung gezeigt, wenn sie

  • Eine Replay-Sendung schauen

  • Eine begonnene Sendung von vorne anschauen (Start-Over)

  • Aufgenommene Sendungen in den ersten 7 Tagen schauen

  • Live-Pause drücken im Live-Signal, Replay oder in den Aufnahmen

Was heisst Replay-Werbung?

Neu wird den Kundinnen und Kunden auf den teilnehmenden Sendern Replay-Werbung gezeigt. Das ist diejenige Werbung, die du neuerdings beim zeitversetzten Fernsehschauen siehst. Du kannst nicht vorspulen, um sie zu überspringen.

Es gibt die folgenden Arten von Replay-Werbung:

Start Ads

Ganz kurzer Werbespot zum Start einer Sendung im zeitversetzten Fernsehen.

FFW Ads (Fast Forward)

Werbespot im Falle des Überspringens eines linearen Werbeblocks im zeitversetzten Fernsehen.

Pause Ads

Statische Werbung nach Drücken der Pausentaste im Live- oder zeitversetzten Fernsehen.

Welche Funktionen sind betroffen?

Grundsätzlich ist die zeitversetzte Fernsehnutzung betroffen. Das beinhaltet im Wesentlichen folgende Funktionen:

  • Replay (inkl. Start-Over)

  • Aufnahmen (innerhalb der ersten 7 Tage)

  • Live-Pause

Welche Möglichkeiten habe ich als Kundin oder Kunde?

Du kannst mit deinem normalen TV-Abo weiterhin 7 Tage Replay nutzen. Du bekommst auf den teilnehmenden Sendern Replay-Werbung ausgespielt. Auf allen anderen Sendern ändert sich nichts.

Falls du die Werbung weiterhin überspringen willst, hast du die Möglichkeit ein Upgrade zu buchen. Mit der Skip Ads-Option wird dir keine Replay-Werbung angezeigt und du kannst die Pausenwerbung per Knopfdruck überspringen.

Wie komme ich an die Skip Ads-Option?

Als Zusatzoption für CHF 7.90/Monat

Hast du Fragen?

Besuche unser Help Center.

CHF 7.90 pro Monat.

Nein, sie ist monatlich kündbar. 

Nein, eine Option pro Haushalt reicht aus und wird auf allen Geräten aktiviert. 

Es besteht nur die Möglichkeit, die Skip-Ads Option von uns zu abonnieren, um Replay Werbung zu vermeiden.

Zum Start der neuen Werbeformen werden rund 19 der grössten privaten TV-Sender Replay Ads zeigen (darunter RTL, Sat1, Pro 7, 3+ etc Alle Sender können der Senderliste entnommen werden).

Auf diesen Sendern verändert sich nichts.  

Es steht allen Sendern frei, jederzeit der Branchenvereinbarung bei- oder auszutreten. 

Kontakt