Offenes Internet (Netzneutralität)

Die Verhaltensrichtlinien von asut, suissedigital, Salt, Sunrise, Swisscom und UPC sehen vor, dass sich Internetnutzer über die Kapazität ihres Internetzugangs, über angewendete Verkehrs­manage­ment­mass­nahmen und über allfällige Netzwerkstörungen informieren können. Dies soll dabei helfen, dass sich Kundinnen und Kunden ein besseres Bild über die Qualität der Internetdienste der einzelnen Anbieter verschaffen können.

Sunrise ist bestrebt ihren Kundinnen und Kunden stets denjenigen Internet Speed (Internet-Bandbreite) zur Verfügung zu stellen, den sie abonniert haben. Zum Zweck der Qualitätssicherung sowie als Sicherheitsmassnahmen sind jedoch gewisse Priorisierungen und Verkehrsmanagementmassnahmen notwendig, die Auswirkungen auf den Internet Speed haben können. Darüber möchten wir Sie nachfolgend möglichst transparent informieren.

Mit welchen “managed services” und in welchem Umfang wird die an Ihrem Internetanschluss verfügbare Kapazität geteilt?


Das Internetprotokoll (IP) ist eine Datenübertragungstechnologie, über die mittlerweile nicht mehr nur Internetdienste sondern beispielsweise auch Telefonie (VoIP) und Fernsehen (IP TV) übertragen werden. Das bedeutet, dass sich alle mit dieser IP Technologie übertragenen Dienste die Kapazität Ihrer Anschlussleitung teilen.

Um sicherzustellen, dass die von Ihnen abonnierten Sunrise Dienste (Internet, Telefonie und/oder Fernsehen) auch bei hoher und gleichzeitiger Belastung reibungslos funktionieren, werden sie von uns priorisiert behandelt. Die Auswirkungen auf Ihren Internet Speed sind in der Regel gering und entsprechend kaum spürbar.

Bei der Nutzung Ihres Festnetzanschlusses (Telefon) sowie von Voice over Wifi wird die für Internetdienste zur Verfügung stehende Bandbreite bei einem Anruf zwar geringfügig reduziert, diese Reduktion ist allerdings kaum spürbar, da sie auch bei der kleinsten von Sunrise angebotenen Bandbreite verhältnismässig gering ist.

Die gleichzeitige Nutzung von Sunrise TV und Internetdiensten kann Ihre für Internetdienste zur Verfügung stehende Bandbreite ebenfalls beeinträchtigen. Ob diese Beeinträchtigung jedoch spürbar ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie beispielsweise der von Ihnen abonnierten Internet-Bandbreite und Ihrem Surfverhalten (Browsen, Streaming, Downloaden, etc.). Sollte bei der gleichzeitigen Nutzung von Sunrise TV und Internetdiensten eine Priorisierung des TV Angebots notwendig sein, geschieht dies nur, um Ihnen ein qualitativ hochstehendes Fernseherlebnis gewährleisten zu können.

Der Internet Speed via Mobilfunk (inkl. Voice over LTE) hängt ebenfalls von mehreren Faktoren ab. Einerseits von Ihrem Surfverhalten (Browsen, Streaming, Downloaden, etc.), andererseits von der Topographie, Netzabdeckung, Distanz zum Sendemast, Signalstärke innerhalb/ausserhalb von Gebäuden, dem von Ihnen verwendeten Mobilfunkgerät sowie der Anzahl Kunden, die sich zur selben Zeit auf derselben Antenne befinden.

Welche Arten von Verkehrsmanagementmassnahmen werden bei Sunrise angewendet?


Sunrise setzt Verkehrsmanagementmassnahmen zur Durchsetzung vertraglich vereinbarter Nutzungsmöglichkeiten und –limiten wie die verfügbare Bandbreite, für die Gewährleistung von „managed services“ sowie zur Vermeidung von und Priorisierung bei temporären Netz­werk­überlastungen ein.

Verkehrsmanagementmassnahmen können auch angewendet werden zum Schutz des Netzes und der angeschlossenen Geräte vor Schäden, bei exzessiver Nutzung von Mobilfunkdiensten sowie infolge der Ausübung rechtlicher Pflichten.

Im Fall von Mobilfunkabonnementen erfolgt je nach Abo eine Drosselung des Internet Speed auf 128 kbit/s, sobald das im Abo inkludierte Datenvolumen aufgebraucht worden ist. Für verursachte Datenvolumen, die nicht auf das im jeweiligen Tarif inbegriffene High Speed Datenvolumen angerechnet werden (sogenanntes Zero Rating), verweisen wir an dieser Stelle auf die jeweiligen Produktbeschreibungen:

Andere Verkehrsmanagementmassnahmen werden von Sunrise nicht eingesetzt. Insbesondere werden bei Sunrise keine Protokolle (wie beispielsweise P2P) verlangsamt oder Streaming-Dienste gezielt gedrosselt oder gesperrt. Sollten Sie mit Ihrem Handy per Mobilfunk eine Internetverbindung für einen PC, Laptop oder Tablet herstellen wollen (sog. Tethering), werden wir das ebenfalls nicht gezielt drosseln oder blockieren.

Wie können Sie sich informieren, ob Netzwerkstörungen bestehen?

Informationen über aktuelle Störungen und Wartungsarbeiten erhalten Sie auf unserer Website oder über unseren Kundendienst.