Film ab: Cinderella & die Minions

Emotionen wecken – dies schafft Disneys neuste Cinderella-Verfilmung, die als opulenter Realfilm daherkommt, nicht nur bei den Jüngsten, sondern auch bei den älteren Generationen. Märchenhaft schön wird die beliebte Geschichte auf eine bezaubernde Art neu erzählt. Niedlich und etwas verschroben wirkt dagegen der Animationsfilm «Despicable Me». Seinen schrulligen Bösewicht muss man fast ins Herz schliessen, auch wenn er fiese Pläne hat. Humor wirkt eben doch – auch bei Schurken.

Entertainment Cinderella
Lily James als Cinderella

Die Guten ins Töpfchen: Cinderella

Eine altbekannte Geschichte in neuem Gewand: Üppig inszeniert der für seine Hamlet-Rollen bekannte Kenneth Branagh das beliebte Märchen der Gebrüder Grimm. Cate Blanchett beweist einmal mehr, dass sie eine hervorragende Charakterdarstellerin ist und brilliert als böse Stiefmutter. Sie macht das Leben der jungen Ella (Lily James) zur Hölle und verbietet ihr sogar, an den Ball des Königshauses zu gehen. Doch als plötzlich eine gute Fee auftaucht, ändert sich Ellas Leben. Märchenhaft schön.

In neuen Welten – The SpongeBob Movie : Sponge Out Of Water

SpongeBob verlässt nicht nur das Wasser, sondern auch seine gezeichnete Welt. Der neue Film von Paul Tibbitt kombiniert Zeichentrick mit Computeranimation und erzählt eine actionreiche Geschichte, bei der Lacher garantiert sind. Der Böse Pirat Burger-Beard reisst sich das magische Buch, das seinem Besitzer jeden Wunsch erfüllt, unter den Nagel. Das zwingt SpongeBob und seine Freunde dazu, sich auf grosse Abenteuer ausserhalb des Ozeans einzulassen.

Niederträchtig und doch irgendwie süss: Despicable Me

Liebevoll gezeichnet und schrullig humorvoll: Die Vorstadtidylle, in der Gru lebt, trügt. Denn der Schurke hat es zusammen mit seiner Armee von kleinen gelben Minions auf den Mond abgesehen. Doch dann erhält er unterwartet Konkurrenz vom Bösewicht Vector (Musiker Jan Delay als Synchronstimme) und hat plötzlich auch noch Probleme mit seiner Bank. Unterlegt wird die originelle Geschichte vom Soundtrack des Duos Heitor Pereira und Pharrell Williams.

Aufgeschoben oder aufgehoben? The Five-Year Engagement

Tom (Jason Segel) ist Koch in San Francisco und in Violet (Emily Blunt) verliebt. Alles läuft bestens und die schöne Psychologin nimmt seinen Hochzeitsantrag an, erhält dann aber eine PostDoc-Stelle in Michigan. Die Hochzeit wird vorerst – passend zum neuen kalten Winter – auf Eis gelegt. Doch Tom, der seine Verlobte begleitet, fühlt sich am neuen Ort nicht wohl. Heiter und turbulent überschlagen sich die Ereignisse.

Tumult auf dem Segway – Paul Blart: Mall Cop 2

Kevin James, vor allem bekannt als der «King of Queens», hat die Uniform gewechselt und ist wieder zurück als Kaufhaus-Cop. Der zur Entspannung geplante Ausflug nach Las Vegas an eine Messe möchte er dazu nutzen, Zeit mit seiner Tochter zu verbringen. Dass niemand den Cop auf dem Segway ernst nimmt, ist erst der Anfang. Als eine skrupellose Bande plant, Hotels und Casinos auszurauben, überschlagen sich die Ereignisse.