Teleclub Serien: Aufhören ist zwecklos

Wenn Serienjunkies aufeinandertreffen, dann gibt es kein Halten mehr. Jeder kennt die noch besseren und noch aktuelleren Insidertipps. Klassiker wie «The Big Bang Theory» oder «Grey’s Anatomy» haben da vor Jahren schon den Grundstein gelegt. Echt Serienjunkies wollen aber das sehen, was erst morgen von der breiten Masse entdeckt und bejubelt wird.

True Detective Entertainment Entertainment Digital TV & Internet Teleclub
Colin Farrell in True Detective

Die Insidertipps aus den USA

«True Detective» ist eine solche Serie. Die erste Staffel hat in den USA 24 Preise gewonnen, die Hauptrolle spielte Matthew McConaughey. Das Aussergewöhnliche an «True Detective»: Die zweite Staffel der HBO-Serie erfindet sich komplett neu. Rollen werden neu besetzt (mit Colin Farrell und Vince Vaughn), die Geschichte um einen bizarren Mord ist eine andere und auch der Drehort wechselt. Beim Alten bleibt nur der grosse Erfolg in den USA.

Die Serie «Veep» hält an ihrer Hauptdarstellerin fest: Die US-Vizepräsidentin Meyer wird von Julia Louis-Dreyfus gespielt, die für diese Rolle bereits viermal den Emmy gewonnen hat. In dieser Dramedy (Mix aus Drama und Comedy) lässt Meyer kein Fettnäpfchen auf dem politischen Parkett aus. Stargast in der aktuellen Staffel 4 ist Hugh Laurie («Dr. House»). In den USA ist «Veep» längst ein Serien-Blockbuster.

Diese und weitere Serien des US-Senders HBO bringt Teleclub in Zusammenarbeit mit Sky Atlantic exklusiv in die Schweiz.