10 Dinge, die Sie noch nicht über die Minions wussten

«Die Minions» liegt aktuell auf Platz 10 der erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Eigentlich wurden sie als Nebenfiguren für «Ich – einfach unverbesserlich» kreiert, aber die gelben Zwerge liessen alle andern Charaktere blass aussehen. Bis heute haben die Filme mit den Minions mehr als 1,1 Milliarden Dollar eingespielt. Lesen Sie hier die 10 wichtigsten Minion-Facts.

Die Minions
Die Minions

1.    Laut den Produzenten gibt es exakt 899 Minions.

2.    Ein Minion ist 105 Zentimeter gross.

3.    Insgesamt existieren nur fünf verschiedene Minion-Frisuren.

4.    Ihre Sprache heisst «Banana», benannt nach ihrem Lieblingsessen. Es ist ein Mix aus Französisch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Koreanisch und Russisch.

5.    Die Minions sind keinem Geschlecht zuzuordnen, haben jedoch alle männliche Namen. Sie heissen Dave, Stuart, Kevin, Jerry, Tim, Mark und Phil.

Video abspielen
Trailer "die Minions"

6.    Pierre Coffin, der Animator und Co-Regisseur von «Ich – einfach unverbesserlich» und «Die Minions», spricht die Stimmen aller Minions.

7.    Minions werden depressiv, wenn sie längere Zeit keinen Master finden, dem sie dienen können.

8.    Die Minions wurden dem Bösewicht Gru in «Ich – einfach unverbesserlich» zur Seite gestellt, damit er nicht mehr ganz so herzlos erschien.

9.    Wenn man Minions das Mutationsserum PX-41 injiziert, werden sie violett und böse.

10. Minions singen für ihr Leben gern. Sie haben Hits wie «YMCA» oder «I Swear» gecovert. Der Titel «Happy» von Pharrell Williams gehört zum Soundtrack von «Ich – einfach unverbesserlich 2» und war für einen Oscar nominiert.