Samsung Superstar: Das kann das Galaxy S8

Das Display wird grösser, die Kameras werden besser und entsperren lassen sich das Galaxy S8 und das S8+ per Gesichtserkennung. Mit seinen neusten Geräten legt Samsung die Latte im Smartphone-Markt extrem hoch. Das sind die wichtigsten Facts:

Samsung Galaxy S8
Dank den extraschmalen Rändern hat das S8 bei praktisch gleicher Grösse wie sein Vorgänger dennoch ein grösseres Display.

Das Display des Galaxy S8 hat einen Durchmesser von 5,8 Zoll. Zum Vergleich: Die Screens des iPhone 7 und des Galaxy S7 edge haben eine Diagonale von 5,5 Zoll. Da der physische Home-Button entfernt wurde, hat das S8 bei praktisch gleicher Grösse wie sein Vorgänger dennoch ein grösseres Display. Und dank dem neuen Seitenverhältnis von 18,5:9 wird der Screen zwar grösser, das Gerät aber nicht breiter. Das macht es einfacher zu bedienen. Das Galaxy S8+ hat eine Bildschirmdiagonale von 6,2 Zoll. Samsung setzt auf ein Super AMOLED Quad HD+ Display, den klarsten und modernsten Smartphone-Bildschirm der Welt.

Die Gerüchte rund um die Kameras des Galaxy S8 haben sich bestätigt: Die Hauptkamera hat 12 Megapixel und auf der Vorderseite wurde eine 8-Megapixel-Kamera eingebaut. Beide haben einen superschnellen Autofokus und eine 1,7-Blende. 

Einen grossen Schritt in Richtung Zukunft macht Samsung mit der rasanten Gesichtserkennung im Galaxy S8. Während Apple immer noch Probleme mit der dafür nötigen 3-D-Kamera zu haben scheint, lässt sich das Galaxy S8 in nur einer Hundertstelsekunde mit dem Gesicht entsperren. Dasselbe ist auch mit dem Auge möglich: Das Samsung Galaxy S8 verfügt über einen Iris-Scanner. Zusammen mit dem Sensor für den Fingerabdruck gibt es also drei biometrische Möglichkeiten, das Gerät zu entsperren.

Die Geräte von Samsung bleiben weiterhin widerstandsfähig: Das Galaxy S8 ist nach IP68 komplett wasser- und staubdicht. Die IP-Schutzklasse gibt an, wie widerstandsfähig das Gehäuse eines elektronischen Geräts ist. Die erste Ziffer steht für die Widerstandsfähigkeit gegen das Eindringen von Fremdkörpern, die zweite ordnet ein, wie wasserdicht das Gerät ist. Die Ziffern 6 und 8 sind die höchsten in der jeweiligen Skala und bedeuten «komplett staubdicht» und «Schutz gegen dauerndes Untertauchen».

Nie mehr Engpässe bei den Daten: Ein microSD-Kartenslot vervierfacht den 64-GB-Speicher des Samsung Galaxy S8. Mit einer microSD erweitert der Besitzer die Speicherkapazität des Geräts auf 256 GB. Im Lieferumfang des Galaxy S8 enthalten sind zudem ein Paar In-Ear-Kopfhörer von AKG. Die sollen für eine deutlich bessere Soundqualität sorgen. Dank dem Geflechtschlauch-Kabel wird das Gewirr auf ein Minimum reduziert.

Alle diese News gelten auch für das Galaxy S8+. Mit diesen zwei neuen Geräten will Samsung seinen Konkurrenten Apple erneut vom Smartphone-Thron stossen. Die zwei grössten Player im Smartphone-Markt probieren seit Jahren, sich mit ihren Geräten zu überbieten. Im Sommer 2009 hat Samsung das allererste Smartphone mit Android-Betriebssystem auf den Markt gebracht. Mit seinem hochwertigen Display und der 5-MP-Kamera liess es das iPhone 3GS richtiggehend alt aussehen. Seither liefern sich die zwei Keyplayer einen unerbittlichen Kampf um Marktanteile und Gewinne.