«Black Panther» stellt alle andern Marvel-Helden in den Schatten

«Black Panther» ist das am wenigsten perfekt durchgeplante Kino-Produkt des gesamten Marvel-Universums. Das macht den Film so verdammt aufregend.»

«Black Panther» ist im Dezember auf Teleclub Cinema zu sehen.
«Black Panther» ist im Dezember auf Teleclub Cinema zu sehen.

Nicht nur die Kritiker von Movie-Plattformen wie filmstarts.de sind begeistert von «Black Panther». Auch die Fans haben dem mittlerweile 18. (!) Marvel-Abenteuer zu Rekorden verholfen: Der Film erzielte vor dem US-Kinostart im Februar 2018 den höchsten Kartenvorverkauf aller Superhelden-Filme. Am Ende landete «Black Panther» mit 700 Millionen US-Dollar Einnahmen auf Platz 3 der umsatzstärksten Filme aller Zeiten. Und warum ist das so? Die Filmkritiker von Buffed erklären es so:

«Black Panther fühlt sich völlig anders an als alle anderen Marvel-Filme. Seine Heimat Wakanda mag ein hochtechnologisiertes Land sein, doch atmet es dennoch mit jeder Pore das natürliche Lebensgefühl von Afrika.»

Die Geschichte ist schnell erklärt: T’Challa alias Black Panther begibt sich zurück in seine afrikanische Heimat Wakanda. Dort soll er nach dem Tod seines Vaters König werden. Aber es gibt Menschen, die das verhindern wollen. T’Challa wehrt sich mit allen Mitteln und einer starken Armee.

Regie führte der Afroamerikaner Ryan Coogler: «Ich war bereit. Marvel war bereit. Black Panther begleitet mich bereits seit meiner Kindheit. Denn er war der einzige Superheld, der aussah wie ich.» Coogler wollte den fiktiven afrikanischen Staat Wakanda so authentisch wie möglich darstellen. Deshalb lernte Hauptdarsteller Chadwick Boseman für die Dreharbeiten die einheimische Sprache Xhosa. Der Film soll ein beeindruckendes Afrika ohne Armut und Elend zeigen. Filmstarts.de beschreibt den Streifen so:

«Man könnte sagen, ‹Black Panther› sei ‹James Bond› trifft ‹Der König der Löwen› trifft ‹Hamlet›, und man würde damit zumindest nicht komplett danebenliegen.»

Der Black Panther tauchte erstmals in «The First Avenger: Civil War» auf und wurde jetzt zum Titelhelden. Das «Marvel Cinematic Universe» ist so erfolgreich wie keine andere Kinoreihe – und neue Filme werden in einem höheren Tempo veröffentlicht als bei der Konkurrenz. 2018 kamen drei neue Marvel-Abenteuer ins Kino. Produzent Kevin Feige erklärt: «So können wir Sequels zu Filmen machen, die den Leuten gefallen haben – denn wir lieben es, diese Geschichten fortzuführen.» Mit einem Einspielergebnis von weltweit über einer Milliarde Dollar dürfte auch das Sequel von «Black Panther» nicht lange auf sich warten lassen.

Den Marvel-Hit «Black Panther» gibt’s im Dezember auf Teleclub Cinema.