So macht Sie das Samsung Galaxy S21 glücklich

Auch wenn Samsung die Welt mit seinem aktuellen Smartphone nicht neu erfindet, macht es die allermeisten Tester im Alltag glücklich. Mit wenigen, aber cleveren Neuerungen und einem unschlagbaren Preis. 

samsung_s21_lidar_lead_image_1740x740px_V2

"Nice for the price!" So lautete das Fazit der ersten Tester Ende Januar. Und dieser Satz verrät auch gleich die grösste Überraschung: Das Samsung Galaxy S21 5G kostet bei seinem Markteintritt rund 150 Franken weniger als sein Vorgänger, das Galaxy S20 5G. Samsung hat Unnötiges weggelassen, um den Preis senken zu können. Die Rückseite ist nicht mehr aus Glas, und das Ladegerät fehlt in der Startbox. Trotz günstigem Preis gibt’s auch ein paar Neuheiten: ein Upgrade für die Kamera-Software und eine Front, die fast komplett aus Display besteht. Der Fingerabdrucksensor ist neu im Display eingebaut und 70% grösser. Die GQ-Redaktion meint nach dem Praxistest:

«So lässt sich das Smartphone auch mit Maske supereinfach und schnell entsperren. Im Test hat das so präzise funktioniert, dass für uns künftig gar keine andere Möglichkeit mehr infrage kommt.»

Wenn Sie bereits Samsung-User sind und ein Galaxy S20 besitzen, dann wird der Wechsel zum S21 für Sie kein grosser Sprung sein. Die Kamera beispielsweise bleibt unverändert. Curved.de schreibt nach einem Vergleich der Fotos:

"Allein für die Fotos lohnt sich das Upgrade vom Galaxy S20 auf das S21 also eher nicht. Erst mit dem teureren Galaxy S21 Ultra kommen auch substantielle Verbesserungen wie ein Laserfokus ins Spiel"

Sollten Sie das Galaxy S10 oder ein noch älteres Gerät benutzen, ist das Upgrade zum neusten Smartphone ein Quantensprung. Das Galaxy S21 eignet sich übrigens auch gut als Einsteigermodell für Samsung-Neulinge.

Precision Camera elements and camera-edge technology (Samsung Galaxy S21 Ultra)

Von Usern immer wieder hervorgehoben wird die Single-Take-Funktion, die es auch schon beim Galaxy S20 gab. Mit nur einem Mal Abdrücken macht das Smartphone innert weniger Sekunden bis zu 14 unterschiedliche Fotos und Videos. Perfekt für alle, die unruhige Motive wie Kinder oder Tiere fotografieren, oder für Social-Media-Fans, die selbst GIFs und Boomerangs kreieren wollen.

Die Regieansicht ist eine weitere Neuigkeit des Galaxy S21. Mit ihr wird ein Video aus verschiedenen Perspektiven aufgenommen. GQ beschreibt das so:

«Man fühlt sich wie ein Regisseur, der mehrere Einstellungen parallel auf den Bildschirmen vor sich hat und während der Aufnahme zwischen den Ansichten hin- und herspringen kann.»

Glücklich sind die meisten Praxistester auch mit dem Akku: Selbst wenn das Gerät intensiv benutzt wurde, blieb am Ende des Tages noch rund ein Drittel des Akkus übrig. Nicht ganz so happy macht die Zoom-Funktion der Kamera: Im Vergleich schneidet das Galaxy S21 hier merklich schlechter ab als die Konkurrenz.

Das Fazit des neusten Babys aus dem Hause Samsung überlassen wir an dieser Stelle den Testern von Techradar:

"Das Galaxy S21 perfromt phänomenal gut. Wenn du ein Smartphone willst, mit dem du verschiedene Dinge parallel im Splitscreen erleben kannst, oder wenn du besonders viel Spass beim Gamen möchtest - dann ist das S21 perfekt."