Sunrise und Huawei demonstrieren 5G

Als führende 4G-Anbieterin schaut Sunrise bereits auf die fünfte Mobilfunkgeneration. Gemeinsam mit Huawei erreichte sie in einem Test die schnellste 5G-Verbindung der Welt.

Dong Gang, President Carrier Business Western Europe Huawei, links und Olaf Swantee, CEO Sunrise, rechts, am 12. Dezember 2017 in Zürich.
Dong Gang, President Carrier Business Western Europe Huawei, links und Olaf Swantee, CEO Sunrise, rechts, am 12. Dezember 2017 in Zürich.

Weltrekord! Am 12. Dezember wurde am Sunrise Hauptsitz in Oerlikon wurde die Downloadrate von 3,28 Gbit/s geknackt. Chief Technology Officer Elmar Grasser erklärte den Gästen aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung, was das heisst: Es würde 300 Jahre dauern, um die Bits einzeln zu zählen, die in einer einzigen Sekunde übertragen wurden. 

Video abspielen
CTO Elmar Grasser führt die Gäste durch die 5G-Demo.

Der Rekord fand auf dem Frequenzband von 3.5 GHz (Band 42) statt. Ein wichtiges Detail, denn diese Netzkonfiguration ist für die Schweiz spezifisch und wird ab 2020 auch in der Praxis umgesetzt. 

Im eigens aufgebauten 5G-Labor wurden die Vorteile der nächsten Mobilfunkgeneration eindrücklich aufgezeigt. So liefen parallel zwölf grosse 4K-Fernseher über eine einzige Antenne. Auch die Vorteile von 5G für Virtual-Reality-Anwendungen und 360°-Livevideos wurden erlebbar. 

Video abspielen
Interview mit CEO Olaf Swantee zum erfolgreichen 5G-Test.

Für den Sunrise Netzwerkpartner Huawei war die Demo "beispiellos", wie Xiao Haijun festhielt. "Es ist unser Anliegen, sicherzustellen, dass Sunrise die führende Position im Mobilfunkbereich auch in der Zukunft mit 5G festigt", sagt der CEO von Huawei Schweiz. 

Video abspielen
Der 5G-Event von Sunrise in der Video-Zusammenfassung.

Und wer noch genauer wissen will, was es mit 5G auf sich hat, kann sich hier die Video-Erklärung sowie die Referate von Olaf Swantee, CEO Sunrise, Elmar Grasser, CTO Sunrise, und Dong Gang, President Carrier Business Western Europe Huawei, ansehen: